Birds Online
     
  Home > Winter-Special
     
  Nellie beim SchlittschuhlaufenWenn die Tage kürzer werden und die Außentemperaturen sinken, wirkt sich dies auch auf im Haus gehaltene Wellensittiche sowie andere Ziervögel aus. Rasch ist die Gesundheit der gefiederten Hausgenossen angeschlagen, wenn man beispielsweise beim Heizen und Lüften nicht Acht gibt und die Tiere kalter Zugluft aussetzt. Oder aber die Vögel verletzen sich, weil sie die Gefahren, die von der Weihnachtsdekoration ausgehen, nicht kennen. Wie Sie sehen, sind im Winterhalbjahr einige Dinge besonders wichtig, weshalb diese wichtigen Details in diesem Special in kompakter Form vorgestellt werden. Achtung, einige der Links öffnen ein neues Fenster, weil sich das entsprechende Kapitel in einer der vielen Birds-Online-Rubriken befindet.

Der Engel, der vom Baum herabstieg
Sie wollten schon immer eine Wellensittich-Weihnachtsgeschichte lesen? Dann sollten Sie den folgenden Link anklicken: "Der Engel, der vom Baum herabstieg Externer Link". Die Welli-Halterin Stef hat dieses wirklich bezaubernde Märchen geschrieben, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Birds-Online-Weihnachtscomic
Einfach reinklicken und ein wenig Spaß haben: ab zum Comic!

Eignen sich Wellensittiche als Weihnachtsgeschenke?
Sie sind niedlich anzusehen und verführen mit ihren großen Knopfaugen dazu, sie zu Weihnachten zu verschenken: Wellensittichküken. Aber auch so mancher Altvogel hat einen immensen Charme zu bieten und wird deshalb gern als lebendes Geschenk für das Weihnachtsfest gekauft. Meist stecken nur gute Absichten dahinter, wenn lebende Tiere verschenkt werden. Allerdings sind sie nicht unbedingt ideale Geschenke, denn es kann zu Problemen kommen. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel "Wellensittiche als Geschenk?".

Fit und gesund durch den Winter
Badende Katharinasittiche Um während des Winterhalbjahres in der Wohnung nicht frieren zu müssen, heizen die meisten Menschen. In Wohnungen, die mittels moderner Heizkörper beheizt werden, herrscht meist eine recht niedrige Luftfeuchtigkeit. Zu trockene Raumluft ist jedoch für Mensch und Tier ungesund, weil sie die Schleimhäute der Atemwege austrocknet und dadurch die Infektanfälligkeit erhöht. Es ist daher wichtig, mit Luftbefeuchtern für eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit zu sorgen. Ausführliche Informationen über das optimale Raumklima für Ziervögel erfahren Sie im entsprechenden Kapitel.

Wellensittich im Sonnenlicht Auch auf die richtige Beleuchtung kommt es an, wenn man Wellensittiche und andere Ziervögel gesund durch den Winter bringen möchte. Da die Tage recht kurz sind und selten die Sonne scheint, sind die Lichtintensität unter den meisten künstlichen Lichtquellen und vor allem die Tageslichtdauer deutlich zu kurz. Lichtmangel kann bei Vögeln zu einer Reihe von Erkrankungen führen, darunter Hormonstörungen oder sogar depressive Verstimmungen mit der Folge, dass betroffene Tiere beispielsweise damit beginnen, sich selbst die Federn auszureißen. Der Fachhandel bietet spezielle Lampen an, die ein besonders natürliches, dem Sonnenschein ähnliches Licht abgeben und dadurch die Gesundheit der Vögel vor allem im Winterhalbjahr fördern. Weitere Informationen über diese Lampen und die Auswirkungen fehlenden Lichtes auf den Körper der Vögel finden Sie hier.

Wellensittich mit Frischkost Um bei bester Gesundheit zu bleiben, benötigen Vögel eine Reihe von Vitaminen und Nährstoffen. Den Bedarf an diesen Substanzen können sie allein mit der Aufnahme des "täglichen Brotes", also ihres Körnerfutters, nicht decken. Deshalb ist es - nicht nur im Winter - wichtig, den Vögeln regelmäßig vitaminhaltige Frischkost wie Obst und Gemüse zu reichen. Auch Küchenkräuter und Vogelfutter aus der Natur, das für den Winter tiefgefroren gelagert werden kann, ergänzen ideal den Speiseplan der Vögel. Umfassende Informationen über eine artgerechte Ernährung bietet Ihnen die entsprechende Birds-Online-Rubrik.

Kranker Wellensittich Mit aufgeplustertem Gefieder sitzt der Vogel teilnahmslos da, das Atmen bereitet ihm Schwierigkeiten und er hat eine Schnupfennase - trotz all Ihrer Bemühungen hat sich einer ihrer gefiederten Hausgenossen eine Atemwegsinfektion eingefangen. Was Sie in diesem Fall für den Vogel tun können, erfahren Sie im entsprechenden Kapitel in der Gesundheitsrubrik dieses Internet-Projekts. Vor allem im Winter ist es im Fall einer Atemwegsinfektion von besonderer Bedeutung, dass das Raumklima (siehe oben) den Bedürfnissen des Körpers von Mensch und Tier angepasst wird.

Winterzeit - Gefahrenzeit
Wellensittich auf Weihnachtsdeko-Haus Wellensittiche sind neugierig und verspielt - das gilt natürlich auch für viele weitere Ziervogelarten. Schon während der Adventszeit schmücken die meisten Menschen ihre gute Stube mit allerlei schönen und oft glitzernden Gegenständen. Kerzen werden aufgestellt und in Schälchen und Dosen liegt frisches Gebäck, von dem die meisten zahmen Vögel nur allzu gern ein wenig naschen möchten. Wenn dann noch der Weihnachtsbaum aufgestellt wird, ist der "Abenteuerspielplatz weihnachtlich geschmückte Wohnung" für Ziervögel perfekt. Und leider auch voller Gefahren, oder wussten Sie, dass sich die Tiere an Kerzen nicht nur verbrennen, sondern auch vergiften können? Oder dass so mancher Weihnachtsbaumschmuck zur tödlichen Falle werden kann, wenn sich Bänder und Fäden beim Spielen um den Hals eines Vogels wickeln? Damit Sie in der Advents- und Weihnachtszeit keinen Trauerfall unter ihren Haustieren beklagen müssen, weil ein Vogel durch einen Dekorationsgegenstand zu Tode gekommen ist, sollten Sie den Beitrag über die Gefahren der Advents- und Weihnachtszeit lesen.

Raclette-Set Nichts ist gemütlicher, als im Sommer mit Freunden auf der Terrasse zu sitzen und zu grillen. Obwohl ein gepflegter Raclette-Schmaus an einem kalten Winterabend ebenfalls seine Reize hat, finden Sie nicht auch? Falls Sie zu den Menschen gehören, die gern auf den kleinen Pfännchen Käse schmelzen und dazu allerlei Leckereien genießen, dann sollte Ihnen unbedingt bewusst sein, welche Gefahren von Raclettepfännchen und anderen antihaftbeschichteten Küchengeräten für Ihre Vögel ausgehen.

Welli an Silvester Kaum ist die Weihnachtszeit überstanden, steht der Jahreswechsel vor der Tür. Silvester ist für viele Ziervögel eine harten Nervenprobe: Es blitzt und glitzert am Himmel, hinzu kommen heulende und pfeifende Geräusche sowie lautes Krachen. Kein Wunder also, dass in dieser Nacht so manchem Wellensittich das Herz in die Federhose rutscht. Wenn Sie Ihren Vögeln das Leben erleichtern und die Angst nehmen wollen, sollten Sie das Kapitel "Wellensittiche an Silvester" lesen. Es bietet einige Tipps und Hinweise, mit denen Sie Ihre Tiere vor dem großen Silvester-Schreck schützen können.

Und abschließend noch ein wenig Humor :-)

Zu viele Welli-Weihnachtskekse

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.