Birds Online
     
  Home > Vögel mit Handicap > Einrichtungstipps: Ruheplattformen
     
  Ruheplattform aus Kork Aufgrund einer Reihe unterschiedlicher Ursachen kann es vorkommen, dass ein Vogel entweder nur noch ein Bein voll belasten kann oder auf beiden Beinen nicht richtig steht, weil sie deformiert sind. Leicht kommt es beim gesunden Bein zu Überbelastungen und im Falle zweier deformierter Beine zu einer völligen Fehlbelastung des Skeletts und dadurch mit der Zeit zu einer dauerhaften, gravierenden Fehlhaltung des Vogels. Typische Begleiterscheinungen sind beispielsweise Geschwüre, die sich unter den Füßen oder seitlich an den Beinen bilden und die äußerst schmerzhaft sind.

Es ist daher wichtig, die empfindliche Haut unter den Füßen und an den Beinen regelmäßig zu kontrollieren und beim kleinsten Anzeichen einer Druckstelle mit einer pflegenden Salbe zu behandeln. Zeigt sich eine (beginnende) Entzündung, so sollte nach Absprache mit dem behandelnden Tierarzt eine antibiotischen Hautsalbe zum Einsatz kommen. Aber nicht nur die Beine können bei Vögeln, die nicht richtig stehen können, unter der Fehlbelastung leiden. Auch im Bereich des Bauches und der Brust können durch die Belastung der Haut Liegegeschwüre entstehen, sie müssen unbedingt von einem Tierarzt behandelt werden, weil sie extrem starke Schmerzen verursachen und nur sehr schlecht heilen.

Orion auf seiner Schlafplattform Um einer solchen einseitigen Belastung, einer Fehlhaltung oder dem Wundliegen vorzubeugen, ist es sinnvoll, dem gehandicapten Vogel einige Ruheplattformen anzubieten, die nach Möglichkeit nicht zu hart sein sollten. Meiner Erfahrung nach eignen sich zurecht gesägte Stücke aus Korkrinde bestens für diese Zwecke. Das Material ist weich, hält warm (der Vogel liegt oft stundenlang mit dem Bauch auf der Plattform) und lässt sich leicht reinigen. In einem Käfig für einen gehandicapten Vogel, dessen Beine nicht mehr voll belastungsfähig sind, sollte mindestens eine solche Ruheplattform nicht fehlen. Mein an einem Hüftschaden leidender Wellensittich Orion suchte seine Korkplattform täglich mehrmals zum Ausruhen auf, siehe Abbildung in diesem Absatz. Bäuchlings liegend, konnte er auch nachts bequem schlafen. Morgens war die Plattform stets vollgekotet, weshalb eine tägliche Reinigung unbedingt erforderlich war.

Ruheplattform In meinem Vogelzimmer, in dem etliche gehandicapte Vögel leben, finden sich zahlreiche weitere Ruheplattformen, die von den gesunden Sittichen ebenfalls gern als Sitz- oder Schlafplatz benutzt werden, wie die nebenstehende Abbildung zeigt. Besonders gern halten sich die meisten Vögel tagsüber bäuchlings liegend auf einer der großen Korkröhren auf, die auf dem Boden meines Vogelzimmers liegt. Sehr wahrscheinlich ist dieser Ort deshalb so beliebt, weil er eine gute Übersicht bietet und weil meist alle anderen Schwarmmitglieder in unmittelbarer Nähe sind.

Korkplatten und -röhren können Sie unter anderem bei Futter-Spatz Externer Link, FutterKonzept Externer Link oder bei Kork-Deko.de Externer Link bestellen.

Dyson auf der Nestunterlage Mitunter gelingt es leider nicht, Korkrinde im Zoofachhandel zu finden, so auch im Fall einer britischen Leserin dieser Website. Um ihrem Vogel, dessen Bein schief ist, trotzdem die Möglichkeit bieten zu können, sich auf eine Ruheplattform zu legen, kaufte sie Nestunterlagen, siehe Foto rechts. Ihr gehandicapter Wellensittich Dyson und sein gefiederter Freund nahmen diese Plattformen sofort an.

Linktipp: Einige Erfahrungsberichte und Tipps für Halter gehandicapter Wellensittiche bietet Jasmin Störk auf ihrer Webseite Externer Link.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.