Birds Online
     
  Home > Vögel mit Handicap > Einrichtungstipps: Sprungtuch
     
  Text und Bilder: Sabrina Brender

Das Sprungtuch mit zwei WellensittichenVor allem dann, wenn ein gehandicapter Vogel zusammen mit seinen Artgenossen in einer Voliere untergebracht ist, ergibt sich oft das Problem, dass er auf diese klettern und herunterfallen könnte. Sabrina Brender hat eine elegante Lösung gefunden, die nicht nur ihren gehandicapten Vögeln gefällt. Sie hat ein Sprungtuch vor der Voliere montiert, damit eventuelle Stürze weich abgefangen werden.

Ein solches Sprungtuch sollte aus Leinen oder Baumwolle bestehen und sehr fein gewebt sein, damit die Vögel nicht mit den Krallen in den Stoffschlaufen hängen bleiben können. Befestigen lässt es sich mit Haken, sodass es leicht ein- und wieder ausgehängt werden kann. Diese Haken lassen sich beispielsweise aus ummanteltem Draht selbst herstellen, siehe Fotos weiter unten.

Die Voliere mit dem Sprungtuch

Detailaufnahme der Befestigung des Sprungtuches

Befestigungshaken

So wird das Sprungtuch befestigt

Variante 2: Sprungtuch vor einem Käfig
Tischdecke als SprungtuchWerden nur wenig Vögel gehalten und reicht ein Käfig als Behausung aus, kann es dennoch erforderlich sein, ein Sprungtuch aufzuhängen, weil einer der Vögel flugunfähig ist oder nicht besonders gut fliegen kann. Bei der Vogelhalterin Sabine Jacob steht der Vogelkäfig in einem Holzregal in der Nähe der Heizung. Damit ihr flugunfähiger Vogel nicht abstürzt, hat sie eine Tischdecke, an der er nicht mit den Krallen hängen bleiben kann, mit Heftzwecken am Regal befestigt. Das andere Ende hat sie am Heizungsrohr festgebunden.

Der Heizkörper selbst stellte ein Problem dar, als sie das Sprungtuch daran befestigen wollte. Sie löste das Problem mit Wäscheklammern und bedeckte den Heizkörper zudem mit einem Kopfkissen, damit der flugunfähige Vogel sich nicht bei einem Aufprall auf dem Heizkörper verletzt. Es sei allerdings erwähnt, dass während der Heizperiode normalerweise keine Gegenstände an einer Heizung befestigt werden sollten. Das Foto oben rechts zeigt diese Anordnung: Im Hintergrund sind die Heizungsrohre zu sehen, rechts das Kopfkissen mit dem Heizkörper darunter und natürlich das Regal samt Sprungtuch. Am Boden steht ein weiterer Käfig, auf den die Tiere klettern können. Der Boden davor ist mit weichen Matten (für Kinderzimmer) gepolstert.

Sprungtuch

Linktipp: Einige Erfahrungsberichte und Tipps für Halter gehandicapter Wellensittiche bietet Jasmin Störk auf ihrer Webseite Externer Link.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.