Birds Online
     
  Home > Farbschläge > Blaureihe
     
 

Dieser Wellensittich ist normal dunkelblau und gehört somit zur BlaureiheDie Blaureihe ist eine der drei Farbreihen, die sich bei Wellensittichen unterscheiden lassen. Es gibt eine grundsätzliche Eigenschaft, die auf die Mehrheit der Wellensittiche der Blaureihe zutrifft: Diese Vögel haben an einem großen Teil ihres Körpers blaue Federn. Je nachdem, wie viele Dunkelfaktoren die Vögel tragen, sind sie entweder hellblau (kein Dunkelfaktor), dunkelblau (ein Dunkelfaktor) oder mauve (zwei Dunkelfaktoren). Zu den typischen Vertretern dieser Farbreihe gehören unter anderem Normalvögel und Opalin-Sittiche, bei denen die Gefiederzeichnung schwarz und weiß ist. Dagegen ist die Wellenzeichnung bei den Zimtern aus der Blaureihe nicht schwarz, sondern braun. Selbiges gilt für die Kehltupfen der Blaureihen-Zimter. Im Gesicht tragen Vögel der Blaureihe typischerweise dunkelblaue oder weiße (z. B. bei einigen Schecken) Wangenflecken. Die beiden langen Schwanzfedern sind dunkelblau bis violett gefärbt, je nachdem, wie dunkel das Blau des Körpergefieders, also die Grundfarbe, ist.

Dieser Wellensittich ist ein blaues Europäisches Gelbgesicht Mutation II Opalin und gehört zur BlaureiheKommen wir nun zu den Vögeln, die nicht unbedingt blau sind aber dennoch zur Blaureihe gehören. Eine dieser Gruppen sind die sogenannten blauen Gelbgesichter. Diese Vögel tragen blaues Gefieder am Körper und gelbe Federn im Gesicht. Bei den Gelbgesichtern treten zwei unterschiedliche Ausprägungen des Farbschlages in Erscheinung. Deshalb finden sich unter den Gelbgesichtern nicht nur Vögel mit rein blauem Körpergefieder und gelbem Gesicht. Auch türkis gefärbte Vögel mit gelbem Gesicht, siehe Foto in diesem Absatz, gehören der Blaureihe an. Sind diese Vögel noch sehr jung, ist ihr Körpergefieder hellblau gefärbt, das Gesicht ist zartgelb. Nach der Jugendmauser wächst es am gesamten Körper gelb überhaucht nach, weshalb sich das Blau der Grundfärbung in ein mehr oder minder kräftiges Türkis wandelt und das Gesicht im Erwachsenenalter leuchtend gelb gefärbt ist.

Und bei den Wellensittichen mit der Färbung mauve würden die meisten Menschen ebenfalls nicht unbedingt darauf kommen, dass sie der Blaureihe angehören. Ihr Gefieder sieht eher grau, manchmal sogar schmützig grünlichgrau aus, wenn ein Gelbgesicht-Anteil in ihrem Erbmaterial steckt.

Bei diesem Wellensittichweibchen ist ein feiner Blaustich im Gefieder zu erkennen, der belegt, dass das Tier zur Blaureihe gehörtDarüber hinaus existiert eine weitere Vogelgruppe aus der Blaureihe, die von Laien oft auf den ersten Blick nicht entsprechend eingeordnet werden kann: Rein weiße Vögel mit roten Augen, Albinos genannt, gehören ebenso wie weiße Lacewings zur Blaureihe. Die rein weiß gefärbten Schwarzaugen sowie die weißen doppelfaktorigen Spangles sind weitere Vertreter der Blaureihe.

Tipp: In der diesem Kapitel angegliederten Bildergalerie finden Sie zahlreiche Beispiele für Vögel aus der Blaureihe in hell-, mittel- und dunkelblau sowie in weiß, türkis und mauve.

  

Haben Sie Fragen zu den Farbschlägen Ihrer Vögel? Dann wenden Sie sich doch einfach an die vielen Experten im Forum des Vereins der Wellensittichfreunde Deutschlands (VWFD) Externer Link.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.