Birds Online
     
  Home > Farbschläge > Falbe
     
  Falber Wellensittich Opalin violettDieser ausgefallene, in letzter Zeit aber häufiger auch bei Stubenwellensittichen anzutreffende Farbschlag zeichnet sich dadurch aus, dass die Tiere überwiegend helles Gefieder haben. Das Federkleid ist hierbei am gesamten Körper aufgehellt. Weil die Zahl der dunklen Pigmente auch im Bereich der Wellenzeichnung und der Augen verringert ist, ist die Zeichnung von intensivem Braun und die Augen dieser Vögel sind rötlich bis rot, wie es bei der Inos der Fall ist. Bereits im Jahre 1930 traten die ersten Falben in den Vogelbeständen deutscher Wellensittichzüchter auf. Wenig später gelang es auch Vogelhaltern in anderen Ländern (zum Beispiel Großbritannien), Falben zu züchten.

Plumeye mit weißem IrisringBis in die heutige Zeit sind mehrere verschiedene Varianten der Falben gezüchtet worden. Sogenannte Kontinentale Falben haben rote Augen und deutlich sichtbare weiße Irisringe. Moffat-Falben haben nur schwach erkennbare helle Irisringe rund um die roten Pupillen. Bei den Englischen Falben sind die Augen insgesamt rot gefärbt und sie haben keine Irisringe. Ebenfalls keine hellen Irisringe haben die Plumeyes, zumindest in ihrer reinen Erscheinungsform. Liegen Mischungen mit anderen Farbschlägen vor, kann durchaus ein Irisring vorhanden sein, siehe Foto in diesem Absatz. Der Begriff Plumeye stammt aus dem Englischen und bedeutet im Deutschen "Pflaumenaugen". Vögel dieser Falben-Variante haben pflaumenfarbene, also eher violette als rote Pupillen.

Falber Wellensittich aus der BlaureiheFalben kommen bei Wellensittichen in der Grau-, in der Grün- sowie in der Blaureihe vor. Es treten sowohl Normal- als auch Opalinvögel auf. Alle Tiere aus der Grünreihe haben ein gelbes Gesicht und eine braun-gelbe Körperzeichnung. Die Tiere der Graureihe und die Vögel aus der Blaureihe haben ein weißes Gesicht mit einer weiß-braunen Wellenzeichnung, sofern kein Gelbgesicht-Anteil im Erbgut vorhanden ist. Die Wangenflecken sind bei den Grünen und Blauen dunkelblau, bei den Grauen sind sie grau. Bei allen Vögeln ist die Körpergefiederfarbe stark aufgehellt und fast schon pastellfarben zu nennen.

Die Geschlechtsbestimmung ist bei manchen Falben nicht leicht. Geschlechtsreife Männchen weisen eine rosa Nase auf, die Wachshaut der geschlechtsreifen Weibchen ist rosa mit leichtem Blaustich oder gelegentlich hellbraun.

Hinweis:
Zu dieser Farbmutation suche ich weiteres Bildmaterial. Sollten Sie selbst die Bildrechte an entsprechenden Fotos besitzen und möchten Sie mir Abbildungen zur Verfügung stellen, dann kontaktieren Sie mich bitte.

Haben Sie Fragen zu den Farbschlägen Ihrer Vögel? Dann wenden Sie sich doch einfach an die vielen Experten im Forum des Vereins der Wellensittichfreunde Deutschlands (VWFD) Externer Link.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.