Birds Online
     
  Home > Farbschläge > Grünreihe
     
 

Dieser Wellensittich gehört zur GrünreiheWilde Wellensittiche kommen in ihrer australischen Heimat allesamt in derselben Färbung vor: Am Körper sind sie grün und sie haben ein für ihre Art charakteristisches, gelb-schwarzes Wellenmuster. Auch unter den Haustieren findet man viele Vögel mit diesem Aussehen. Sie alle gehören der sogenannten Grünreihe an.

Wellensittiche der Grünreihe können verschiedene Schattierungen dieser Farbe haben, was davon abhängt, wie viele Dunkelfaktoren sie tragen. Hellgrüne Wellensittiche haben keinen Dunkelfaktor, dunkelgrüne Individuen haben einen Dunkelfaktor und graugrüne beziehungsweise olivgrüne Wellensittiche tragen zwei Dunkelfaktoren.

 

Auch dieser Wellensittich ist ein Beispiel für Vögel aus der GrünreiheFassen wir also zusammen: Typisch für Wellensittiche aus der Grünreihe ist das in unterschiedlichen Schattierungen grüne Gefieder an der Brust, an Bauch und am unteren Rücken. Bei Schecken aus der Grünreihe können Teile der zuvor genannten Körperpartien gelb sein, siehe Abbildung weiter unten. Der Kopf und das Gesicht sind bei Wellensittichen der Grünreihe gelb gefärbt. Das für diese Vogelart typische Wellenmuster findet sich bei Wellensittittichen aus der Grünreihe sowohl am Kopf als auch im oberen Rücken und auf den Flügeln. Es ist bei den meisten Farbschlägen schwarz, bei aufgehellten Tieren grau und bei den Zimtern ist es braun.

Bei Wellensittichen der Grünreihe sind die Wangenflecken dunkelblau gefärbt, sofern keine Beimischung aus den Erbinformationen grau gefärbter Wellensittiche in den Tieren steckt. Ist dies der Fall, können die Wangenflecken graublau oder grau und blau gemischt sein. In manchen Fällen, zum Beispiel bei Opalin-Spangles oder Schecken können die Wangenflecken weiß oder dunkelblau und weiß marmoriert sein. Die beiden langen Schwanzfedern der Wellensittiche aus der Grünreihe sind für gewöhnlich dunkelblau oder dunkelblaugrün gefärbt.

Ein Schecke aus der Grünreihe

Lutino-Wellensittiche wie dieses Weibchen gehören zur GrünreiheEbenfalls zur Grünreihe gehören die gelben Lutinos, siehe Foto rechts und Kapitel über Inos. Ihrem Gefieder fehlen bestimmte Farbkomponenten, weshalb es rein gelb ist und keine Wellenzeichnung und keine grünen Bereiche aufweist. Die gelbe Grundfarbe, die bei den grünen Vögeln im Gesicht zu sehen ist, findet sich bei den Lutinos somit am gesamten Körper. Außerdem gehören gelbe Lacewings sowie gelbe Schwarzaugen und gelbe doppelfaktorige Spangles oder gelbe doppelfaktorige Opalin-Spangles der Grünreihe an.

Tipp: In der diesem Kapitel angegliederten Bildergalerie finden Sie zahlreiche Beispiele für Vögel aus der Grünreihe.

Haben Sie Fragen zu den Farbschlägen Ihrer Vögel? Dann wenden Sie sich doch einfach an die vielen Experten im Forum des Vereins der Wellensittichfreunde Deutschlands (VWFD) Externer Link.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.