Birds Online
     
  Home > Farbschläge > Schwarzauge
     
  Schwarzaugen-Wellensittiche aus der Grünreihe sind rein gelbDie Schwarzaugen sind ein weiterer hübscher Farbschlag der Wellensittiche. Hinter diesem Begriff, der sich auf ein charakteristisches Körpermerkmal der Vögel dieses Farbschlags bezieht, verbergen sich rein gelbe (Grünreihe) beziehungsweise rein weiße (Blaureihe und graue Wellensittiche) Wellensittiche, deren Aussehen dem der Inos (Albinos und Lutinos) ähnelt. Allein ihre Augenfarbe unterscheidet sich von derjenigen der Albinos und Lutinos.

Wie der Name es bereits vermuten lässt, haben Tiere des Farbschlags "Schwarzauge" schwarze Pupillen. Auch die Irisringe sind schwarz, weshalb diese Wellensittiche sehr groß wirkende schwarze "Knopfaugen" haben. Dieses Phänomen, das man von Jungtieren vieler Farbschläge kennt, bleibt bei den Schwarzaugen zeitlebens erhalten. Sie haben also auch im Erwachsenenalter schwarze Irisringe.

Schwarzaugen-Wellensittiche aus der Blaureihe und Schwarzaugen aus der Gruppe der grauen Wellensittiche sind rein weißBei gelben Schwarzaugen sind die Wangenflecken rein weiß und heben sich vom restlichen Gefieder deutlich ab. Anders verhält es sich bei weißen Schwarzaugen. Bei ihnen sind die ebenfalls weißen Wangenflecken praktisch nicht zu erkennen.

Geschlechtsreife weibliche Schwarzaugen haben eine braune bis hellbraune Wachshaut, die geschlechtsreifen Männchen dieses Farbschlags haben eine rosa Nase. Die Haut an den Beinen und Füßen ist bei den Schwarzaugen für gewöhnlich zartrosa oder in machen Fällen leicht graustichig.

Weißes SchwarzaugeAchtung: Rein weiße Vögel mit schwarzen Augen sind nicht zwangsläufig Schwarzaugen. Es ist durchaus möglich, dass es sich bei ihnen um doppelfaktorige Spangles oder doppelfaktorige Opalin-Spangles entweder aus der Blaureihe oder aus der Gruppe der grauen Wellensittiche handelt. Gerade bei Jungtieren ist es schwierig, hier eine Unterscheidung zu treffen, wenn die Tiere noch nicht geschlechtsreif sind und der Irisring noch schwarz ist. Nur wenn man die Vorfahren der einzelnen Individuen und damit ihre Erbanlagen kennt, lässt sich dann exakt sagen, ob man es mit einem Schwarzauge oder mit einem doppelfaktorigen (Opalin-)Spangle zu tun hat. Ansonsten muss man abwarten, bis die Tiere geschlechtsreif sind. Zeigt sich bei einem erwachsenen Wellensittich kein weißer Irisring, hat man es sehr wahrscheinlich mit einem Schwarzauge zu tun. Ist hingegen bei einem erwachsenen Tier ein weißer Irisring vorhanden, ist es mit recht hoher Wahrscheinlichkeit ein doppelfaktoriger Spangle.

Vereinfacht ausgedrückt gilt:

  • Rein weißes oder rein gelbes Jungtier mit vollständig schwarzen Augen: entweder doppelfaktoriger Spangle/Opalin-Spangle oder Schwarzauge
  • Erwachsener rein weißer oder rein gelber Wellensittich mit vollständig schwarzen Augen (schwarze Pupillen und schwarze Irisringe): Schwarzauge
  • Erwachsener rein weißer oder rein gelber Wellensittich mit schwarzen Augen und weißen Irisringen: doppelfaktoriger Spangle/Opalin-Spangle

Hinweis:
Zu dieser Farbmutation suche ich weiteres Bildmaterial. Sollten Sie selbst die Bildrechte an entsprechenden Fotos besitzen und möchten Sie mir Abbildungen zur Verfügung stellen, dann kontaktieren Sie mich bitte.

Haben Sie Fragen zu den Farbschlägen Ihrer Vögel? Dann wenden Sie sich doch einfach an die vielen Experten im Forum des Vereins der Wellensittichfreunde Deutschlands (VWFD) Externer Link.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.