Birds Online
     
  Home > Farbschläge > Zimter
     
 

Weiblicher Zimter aus der BlaureiheWas hat es mit Wellensittichen auf sich, deren Farbschlag nach einem Gewürz benannt ist? Diese Frage stellt sich Ihnen eventuell, doch wenn Sie erstmals einen Blick auf einen Zimter werfen, erklärt sich das Ganze rasch von selbst: Das augenfälligste Merkmal der Zimter ist ihr zimtfarbenes, also bräunliches Wellenmuster. Anders als bei Vögeln mit gängiger schwarzer Gefiederzeichnung ist bei ihnen die Wellenzeichnung deutlich aufgehellt, wodurch sie bräunlich erscheint. Dieser Sachverhalt brachte dem optisch ansprechenden Farbschlag seinen Namen ein. Die beiden Abbildungen unter diesen Zeilen zeigen den direkten Vergleich zwischen Zimter und Nicht-Zimter.

Kehltupfen-Feder eines Zimters    Kehltupfen-Feder eines Nicht-Zimters
Kehltupfenfeder eines Zimters          Kehltupfenfeder eines Nicht-Zimters

Männlicher Zimter aus der GrünreiheBei Zimtern ist die Verteilung von Wellenmuster und Körpergefiederfarbe identisch mit derjenigen bei Wellensittichs des Farbschlags Normal. Abhängig davon, zu welcher Farbreihe Zimter gehören, ist ihr Gesicht rein gelb oder rein weiß gefärbt. In der unteren Gesichtshälfte befinden sich bei ihnen wie bei den Normalvögeln einige mehr oder minder runde oder oval geformte Kehltupfen, die nicht schwarz, sondern ebenfalls zimtfarben sind (siehe direkter Federvergleich weiter oben). Braun sind auch die Schwungfedern der Zimter.

Die Unterscheidung der Geschlechter bereitet bei Zimtern für gewöhnlich keinerlei Probleme. Geschlechtsreife Männchen haben eine leuchtend blaue Wachshaut, geschlechtsreife Weibchen eine zart hellblau gefärbte oder braune Wachshaut, siehe Foto rechts. Beide Geschlechter haben im Erwachsenenalter weiße Irisringe und dunkelbraune Augen.

Frisch geschlüpfte Jungtiere haben in den ersten Tagen rötliche Augen, die mit der Zeit nachdunkeln, bis sie dunkelbraun sind. Die rötliche Augenfarbe der Küken rührt daher, dass bei Zimtern nicht nur im Gefieder weniger Pigmente vorhanden sind als bei Normalvögeln, sondern auch in den Augen der Tiere.

Weiblicher Zimter aus der BlaureiheZimter können in unterschiedlichen Kombinationen mit anderen Farbschlägen auftreten. Sehr reizvoll sind Zimt-Schecken. Die Zimtopaline bilden eine eigene Farbmutation, die in dieser Rubrik ebenfalls vorgestellt wird.

Haben Sie Fragen zu den Farbschlägen Ihrer Vögel? Dann wenden Sie sich doch einfach an die vielen Experten im Forum des Vereins der Wellensittichfreunde Deutschlands (VWFD) Externer Link.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.