Birds Online
     
  Home > Vogelgesundheit > Allgemeine Themen > Anatomie der Wellensittiche
     
 

Achtung: Das Lesen dieses Birds-Online-Kapitels sollte niemals den Gang zum Tierarzt ersetzen!

Wie das Gefieder der eigenen Tiere aussieht, weiß wohl jeder Wellensittichhalter. Wenn es jedoch darum geht, einem Tierarzt während eines Telefongesprächs genau zu beschreiben, wo sich ein Vogel verletzt hat oder wo eine Schwellung am Körper aufgetreten ist, dann sind Aussagen wie "da unter dem Wellenmuster links" zu ungenau. Oder es wird von einer gebrochenen Kralle gesprochen, wobei eigentlich ein Zeh gemeint ist und nicht bloß derjenige Teil des Körpers, der vorn aus dem Zeh wächst, also die eigentliche Kralle. Häufig werden zudem Schnabel und Nase (Wachshaut) nicht unterschieden, was zu Missverständnissen zwischen Arzt und Tierhalter führen kann.

Weil nicht jeder Vogelhalter über dasselbe Grundwissen über den Körperbau der Vögel verfügt, ist es wichtig, sich entsprechende Kenntnisse anzueignen. Mit dem Wissen über die Anatomie Ihrer Vögel können Sie im Notfall Ihrem Tierarzt schon vorab am Telefon erheblich leichter beschreiben, an welchem Körperteil sich Ihr Vogel verletzt hat oder welche Symptome wo am Körper zu beobachten sind.

Anhand der in diesem Kapitel gezeigten Grafik können Sie die wichtigsten anatomischen Details der Wellensittiche - und anderer Vögel - kennen lernen. Klicken Sie bitte auf die unterstrichenen Begriffe weiter unten in der Tabelle, um zu den jeweiligen Erläuterungstexten zu gelangen. Zu einigen anatomischen Details wie beispielsweise dem Hinterkopf gibt es keine weiterführenden Erläuterungen, weil die entsprechenden Körperteile nicht erklärungsbedürftig sind.

Die Anatomie des Wellensittichs

Legende zur obigen Abbildung:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Schnabel
Wachshaut
Nasenloch
Stirn
Auge
Hinterkopf
Ohrengegend
Nacken
Rücken
 

10
11
12
13
14
15
16
17
18

  Bürzelgegend
Kloake
Lauf
Zehen
Krallen
Bauch
Brust
Kropfgegend
Kehle

Das Atmungssystem der Wellensittiche ist im Kapitel über Luftsack-Erkrankungen grafisch dargestellt und wird dort im Detail beschrieben.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.