Birds Online
     
  Home > Vogelgesundheit > Gefiederstörungen > Normale Mauser
     
 

Achtung: Das Lesen dieses Birds-Online-Kapitels sollte niemals den Gang zum Tierarzt ersetzen!

Mausernder Wellensittich mit Federscheiden am KopfDie normale Mauser zeichnet sich dadurch aus, dass ein Vogel sein Groß- und Kleingefieder verliert, dabei aber normalerweise permanent flugfähig bleibt. Am Körper zeigen sich in aller Regel infolge einer normal verlaufenden Mauser keine kahlen Bereiche. Anstelle der ausgefallenen Federn wachsen innerhalb weniger Tage neue nach, die anfangs in einer dünnen, durchscheinend bis weiß gefärbten Hülle (Federscheide) stecken. Diese Ummantlungen platzen mit der Zeit auf und geben die fertig ausgebildete Feder frei. Das Foto in diesem Absatz zeigt einige dieser Federscheiden am Kopf des Wellensittichs.

Mausernder Wellensittich mit Federscheiden am KopfWährend der Mauser verhalten sich viele Vögel erheblich weniger aktiv, als sie es normalerweise sind. Vor allem ältere Tiere schlafen in der Zeit ihres Gefiederwechsels überdurchschnittlich viel und sind zuweilen sogar ausgesprochen reizbar. Sie reagieren dann oft überaus empfindlich, und das sogar auf geringe Störungen. Diese werden sogleich mit lautem Schimpfen quittiert. Hört die Störung nicht auf, kann es auch zu wütenden Bissen kommen. Doch nicht nur Wellensittichsenioren, sondern auch Vögel "im besten Alter" können mitunter so heftig mausern, dass sie ein wenig wie Igel aussehen und vorübergehend weniger agil sind als sonst. Das Foto rechts zeigt einen etwa vier Jahre alten Wellensittich, der bei jeder Mauser am Kopf viele Federn gleichzeitig verlor und deshalb stets recht "mitgenommen" aussah.

Blutfleck nach BlutkielverletzungNachwachsende Federkiele sind stark durchblutet, in diesem Zusammenhang spricht man auch von Blutkielen. An den Blutkielen kann es zu Verletzungen kommen, die im gleichnamigen Kapitel erläutert werden. Vor allem am Kopf kratzen oder stoßen sich Vögel vergleichsweise oft, sodass kleine Blutkielverletzungen während der Mauser keine Seltenheit sind. Normalerweise besteht bei einer Blutkielverletzung am Kopf kein Grund zur Sorge und die Blutungen stoppen innerhalb kürzester Zeit von allein. Zurück bleibt für einige Tage ein roter Fleck im Gefieder, bei manchen Vögeln sind auch kleine Blutkrusten im Gefieder zu sehen.

Im Rahmen der normalen Mauser sollte ein Wellensittich stets flugfähig bleiben. Doch in manchen Fällen kann es geschehen, dass einem Vogel zu viele Schwungfedern gleichzeitig ausfallen. Seine Flugfähigkeit ist dann vorübergehend mehr oder minder stark eingeschränkt, was ältere Sittiche, die routiniert im Fliegen sind, oft geschickt ausgleichen können. Jungvögel, die ihre Jugendmauser durchleben, sind meist jedoch noch relativ ungeübte Flieger. Bei ihnen kann es deshalb in dieser Zeit zu Unfällen kommen. Achten Sie bei Jungvögeln am besten besonders darauf, ob mehrere Schwungfedern ausgefallen sind und ob die Flugfähigkeit während der Jugendmauser vollständig gegeben ist. Sofern dies nicht der Fall ist, beaufsichtigen Sie Ihre Vögel beim Freiflug sehr sorgfältig.

Wichtig:
Sollte ein Vogel, ganz gleich welchen Alters, während der Mauser zu viele Schwungfedern gleichzeitig verloren haben, um unfallfrei fliegen zu können, empfiehlt es sich, ihm zu seiner eigenen Sicherheit vorübergehend keinen Freiflug zu gewähren. Erst wenn das Gefieder wieder so weit nachgewachsen ist, dass sicheres Fliegen und Navigieren möglich ist, sollte der Vogel den Käfig oder die Voliere verlassen dürfen. Normalerweise sollte dies nach maximal 14 Tagen der Fall sein.

Unterstützende Maßnahmen während der Mauser
Katharinasittich frisst GurkeUm einem Vogel die natürliche Mauser zu erleichtern, sollten Sie ihm möglichst viel Ruhe gönnen. Je älter der mausernde Vogel ist, desto launischer und unausgeglichener erscheint er in den meisten Fällen. Stark mausernde Vögel haben ein erhöhtes Ruhe- und Schlafbedürfnis. Ihr Körper benötigt viel Energie, um die neuen Federn zu bilden. Es ist daher insbesondere während der Mauser von großer Bedeutung, für eine ausgewogene, nährstoffreiche Ernährung des Vogels zu sorgen. Ein echtes "Kraftfutter" stellt die Salatgurke dar. Die in ihr enthaltenen Mineralsalze unterstützen die natürliche Federbildung hervorragend, weshalb man einem mausernden Vogel neben frischem Obst täglich auch ein Stück Salatgurke reichen sollte. Gurke schmeckt den Vögeln natürlich nicht nur während der Mauserzeiten.

Wenn Sie erfahren möchten, welche Futtermittel für mausernde Vögel besonders wichtig sind, lesen Sie bitte das entsprechende Birds-Online-Kapitel.

Frisch gebadeter, mausernder WellensittichNicht nur mit der richtigen Ernährung kann man Vögeln die Zeit des Gefiederwechsels erleichtern. Sehr viele Vögel lieben es, während der Mauser mindestens einmal täglich zu baden oder zu duschen. Ob es ihren Juckreiz lindert oder die nachwachsenden Federn schneller aus den Scheiden befreit, wenn die Vögel ihr Gefieder durchnässen, ist wissenschaftlich zwar nicht belegt. Aber letztlich sollte das ohnehin keine Rolle spielen, denn was den Tieren gefällt, tut ihnen normalerweise auch auf die eine oder andere Weise gut. Es ist deshalb sinnvoll, den Vögeln täglich die Möglichkeit zu geben, nach Herzenslust zu baden oder zu duschen, sofern sie dies wünschen. Nach dem Baden/Duschen sollten die Vögel an einem ruhigen, zugluftfreien Ort in Ruhe ihr Gefieder trocknen lassen können. Nicht selten legen sie nach dem Baden und Trocknen eine Pause ein und schlafen ein wenig. Man sollte sie nicht stören, denn diese kleinen Auszeiten tun ihnen gut.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.