Birds Online
     
  Home > Vogelgesundheit > Erkrankungen der Haut
     
  Entzündetes Bein bei einem WellensittichObwohl sie Federn an einem großen Teil ihres Körpers tragen, können Wellensittiche und andere Vögel an unterschiedlichen Hauterkrankungen leiden, die mehr oder minder gravierend sind. Problematisch ist daran, dass Hautprobleme anfangs oft übersehen werden, weil die veränderten Hautregionen nicht selten unter dem Federkleid versteckt liegen. In dieser Unterrubrik von Birds Online finden Sie umfangreiche Informationen zu vielen verschiedenen Erkrankungen der Haut der Vögel. Darüber hinaus gibt es Kapitel über Erkrankungen, die die Hornsubstanz des Schnabels und der Krallen betreffen sowie Informationen über Veränderungen des Gewebes im Körperinneren. Weil die Haut ein wichtiges und sehr großes Organ ist, sollte man Erkrankungen, die sie betreffen, nicht auf die leichte Schulter nehmen. Zwar wirken manche Hautkrankheiten auf den ersten Blick nicht sonderlich gefährlich, doch greift man nicht möglichst rasch ein, kann es zu Komplikationen kommen, die im ungünstigsten Fall tödliche Konsequenzen für den betroffenen Vogel haben. Damit eine an sich harmlose Hauterkrankung nicht aus dem Ruder läuft oder schwerwiegendere Erkrankungen möglichst frühzeitig erkannt werden, ist es deshalb ausgesprochen wichtig zu wissen, woran die Krankheiten zu erkennen sind und was der Tierhalter bei ihrem Auftreten unternehmen sollte.

Das Foto oben zeigt einen Vogel, dessen Bein eine blutige Wunde aufwies. Unten links ist ein Wellensittich mit einer schweren Hautpilzerkrankung zu sehen, die bedauerlicherweise tödlich verlaufen ist. Unten rechts ist ein Liegegeschwür im Brustbereich eines Katharinasittichs zu sehen.

Wellensittich mit schwerem Hautpilz  Liegegeschwür bei einem Katharinasittich

Warnung und Hinweis zu den Fotos
in dieser Unterrubrik finden sich zahlreiche Fotos, die für Zartbesaitete nur schwer zu ertragen sind. Obwohl diese Abbildungen blutender Tiere oder von Vögeln mit großen Wunden sehr unschön anzusehen sind, habe ich mich dazu entschlossen, sie dennoch zu zeigen. Es ist mir wichtig, dass Sie als Vogelhalter erfahren, was im schlimmsten Fall auf Sie zukommen könnte. Selbstverständlich waren alle Fotografen sehr vorsichtig und haben die gezeigten Tiere keinen unnötigen Qualen ausgesetzt. Die Tiere wurden soweit es möglich war tiermedizinisch versorgt und die Fotos sind lediglich zu Dokumentationszwecken entstanden.

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.