Birds Online
     
  Home > Vogelgesundheit > Sonstige Krankheiten > Bauchwassersucht (Aszites)
     
 

Achtung: Das Lesen dieses Birds-Online-Kapitels sollte niemals den Gang zum Tierarzt ersetzen!

Bauchwassersucht beim WellensittichIn seltenen Fällen kann es bei Ziervögeln zu einer sogenannten Bauchwassersucht kommen. Dies ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine Krankheit namens Aszites. Mediziner verstehen hierunter eine Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle. Meist sammeln sich innerhalb relativ kurzer Zeit große Mengen Flüssigkeit im unteren Bauchbereich an, die Schwellung wächst entsprechend rasch. Bei manchen Vögeln können innerhalb von zwei oder drei Tagen große Wasseransammlungen entstehen. Ein Fallbeispiel hierfür ist der geschwollene Bauch des in diesem Absatz gezeigten Wellensittichs. In nur drei bis vier Tagen ist der Bauch zu dieser Größe angeschwollen.

Symptome
Bauchwassersucht beim WellensittichDie Schwellung fühlt sich meist weich an, weil das Wasser unter sanftem Druck nachgibt. Dennoch verursacht es den betroffenen Vögeln große Probleme. Weil das Wasser in der Bauchhöhle Platz benötigt und die Organe verschiebt, leiden die Tiere oft unter Atemnot oder Kurzatmigkeit, wodurch wiederum Kreislaufschwächen entstehen können. Bei einigen Tieren tritt infolge der Atemprobleme eine Unterversorgung des Blutes mit Sauerstoff ein. Sie taumeln und ihre Haut verfärbt sich bläulich. Das Schnabelhorn kann ebenfalls hiervon betroffen sein, es wirkt durchscheinend und grau-blau, siehe auch Kapitel über Herzschwächen. Außerdem wird der Darm eingeklemmt, weshalb es den Vögeln oftmals schwer fällt, Kot abzusetzen. Häufig bleiben Kot und Urin deshalb an der Kloake sowie am umliegenden Gefieder kleben, wie es auf dem Foto in diesem Absatz zu sehen ist.

Entstehung
Eine Reihe verschiedener Ursachen kann bei Vögeln zur Entstehung einer Bauchwassersucht führen. Relativ häufig sind Entzündungen im Körperinnern hierfür verantwortlich, aber auch hormonelle Störungen können eine Ansammlung von Wasser im Bauch entstehen lassen. Welche Faktoren im Einzelnen zu einer Aszites geführt haben, kann nur der behandelnde Vogel-Facharzt individuell abklären.

Behandlung
Punktion beim WellensittichHat der Tierarzt die Diagnose "Aszites" gestellt, kann er in manchen Fällen versuchen, den Bauch zu punktieren. Hierunter versteht man nichts anderes als das Anstechen des Bauches mit einer Injektionsnadel, durch die dann die Flüssigkeit abgesaugt wird. Zu viel Wasser darf der Arzt jedoch nicht während einer solchen Behandlungssitzung absaugen, weil das erkrankte Tier ansonsten einen Kreislaufkollaps erleiden könnte. Der plötzliche Flüssigkeitsverlust kann die Vögel nämlich sehr belasten. Allerdings wäre es in schweren Fällen viel zu gefährlich, das Wasser im Bauch zu belassen, weshalb das Punktieren sinnvoll ist. Das Foto unten zeigt die Flüssigkeit, die einem Wellensittich bei einer Punktierung aus dem Bauch gesaugt worden ist.

Aus dem Bauch entferntes Wasser

Darüber hinaus verordnen Ärzte meist Medikamente, die die Nierentätigkeit anregen und den Körper entwässern. In den folgenden Tagen müssen die Vögel damit behandelt werden, sodass sie häufig urinieren. Mitunter ist zudem eine Behandlung mit Hormonpräparaten oder mit einem entzündungshemmenden Mittel (Antibiotikum) notwendig.

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.