Birds Online
     
  Home > Meine Vögel > Meine Wellensittiche > Verstorbene Vögel > Elara
     
  Elara, * 23. Oktober '93, † 8. November '00

Modell Elara: Gut gepolstert und mit Silberblick Elara, meine liebenswerte Opalin-hellblaue Wellensittichdame, wurde Ende Oktober 1993 geboren. Gestorben ist sie am 08.11.2000 infolge eines schweren Nierenleidens, gegen das mein Tierarzt und ich bedauerlicherweise machtlos waren. Während der gesamten Zeit, in der sie bei mir lebte, ließ Elara ihren linken Flügel hängen und es wirkte so, als wäre er gebrochen. Dem war nicht so, sie hatte lediglich eine alte Verletzung in der Schulter, die sie jedoch glücklicherweise nicht weiter behinderte und die ihr auch nicht wehtat. Bereits als sie in meine Obhut gelangte, wies sie schon dieses Flügelproblem auf, schwang sich aber gleich bei der ersten Gelegenheit problemlos in die Lüfte.

Ihre Anatomie wies eine weitere Besonderheit auf: Elara hatte einen wirklich enorm ausgeprägten "Silberblick", wie ich ihn seitdem nie wieder bei einem Wellensittich gesehen habe. Zudem war sie zeitlebens übergewichtig, so sehr ich mich auch darum bemühte, sie zum Abspecken anzuregen und ihr Futter rationierte. Immerhin 50 Gramm brachte sie die meiste Zeit ihres Lebens auf die Waage, aber sie trug ihr Bäuchlein stets mit Würde und sie konnte trotz des Übergewichts recht sportlich durch das Vogelzimmer fliegen. Dabei klang sie allerdings ein wenig wie ein Helikopter.

Essen war immer eine ihrer liebsten Beschäftigungen. Es war jedoch keineswegs so, dass Elara nicht noch andere Interessen gehabt hätte, als ihr Bäuchlein in praller Form zu halten. Sehr oft sah ich sie zärtlich schmusend mit ihrem Gefährten Jupiter, mit dem sie zwei Jahre eine glückliche "Ehe" führte (siehe Bild unten). Er war ihr zweiter Ehemann. Zuvor war sie mit Flori verpaart, der im Januar 1998 verstarb. Als sie starb, ließ sie Jupiter in tiefer Trauer zurück und er erkrankte schwer, weil er seine Frau so sehr vermisste. Es war schon tragisch, Elara zu verlieren. Im Anschluss daran auch noch dabei zusehen zu müssen, wie ihr einstiger Gefährte seinen Lebensmut beinahe ganz verlor, war fürchterlich. Sicher hätte Elara es nicht gewollt, dass sich Jupiter so sehr grämte. Ich war sehr traurig darüber, dass diese charmante Vogeldame so früh gestorben ist.

Jupiter und Elara

Bedeutung des Namens
Einer der vielen Jupitermonde heißt Elara. Sein Durchmesser beträgt 80 km und er wurde 1905 von Perrine entdeckt. In der griechischen Mythologie war Elara die Tochter des Königs Orchomenos und die Geliebte des Zeus. Aus dieser Liebschaft ging ihr Sohn, der Gigant Tityus, hervor.

Wasserballett    Elara schaut grimmig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.