Birds Online
     
  Home > Meine Vögel > Meine Wellensittiche > Verstorbene Vögel > Eule
     
  Eule, adoptiert am 16. August '02, † 8. November '02

Eule Mitte August 2002 bat mich eine Vogelhalterin um Hilfe. Bereits seit vielen Jahren war sie begeistert von ihren Wellensittichen gewesen, aber einige Monate zuvor war ihre junge Tochter an schwerem Asthma  erkrankt, das leider nachweislich durch die beiden Vögel verursacht worden war. Da es der Tochter immer schlechter ging, mussten die Vögel aus dem Haus, obwohl es der Vogelfreundin schwerfiel, ihr hübsches Wellensittichpärchen wegzugeben. Die mindestens neun Jahre alte Eule war ein echter Problemvogel, den die vorherige Besitzerin in besten Händen wissen wollte, denn Eule war nahezu blind. Mich schreckte dieser Umstand nicht, da ich schon damals über eine langjährige Erfahrung mit mit gehandicapten Sittichen verfügte und mit den speziellen Anforderungen an ihre Unterbringung vertraut war. Am 16. August 2002 zog Eule gemeinsam mit ihrem damaligen Partner Max in mein Vogelzimmer ein.

Eule war ein Grauflügel in hellem Mauve, sie hatte demnach einen hellvioletten Körper, weshalb sie wohl auch als heller "Milkasittich" hätte durchgehen können.

Eules schöner Rücken Direkt nach ihrer Ankunft in meinem Vogelzimmer ließ ich Eule erst einmal in Ruhe, damit sie sich ein wenig orientieren konnte. Am nächsten Morgen zeigte ich ihr die Stellen, an denen ich meinen Vögeln stets ihre heiß geliebte Frischkost servierte. Zwar war sie noch keine 24 Stunden im Vogelzimmer, aber Eule ließ sich nicht lange bitten und schlug sich mit Möhre, Paprika und Salatgurke kräftig den Bauch voll. Danach standen Keimfutter und Apfel auf dem Speiseplan - die Dame war gewiss keine Kostverächterin und mochte es gerne saftig und frisch. Es freute mich sehr, dass sie die Futterplätze so schnell für sich entdeckte. Trotz ihrer Behinderung war sie ein lebensfroher Vogel, und wie jedes Wellensittich-Weibchen wusste sie sehr genau, was sie wollte.

Eule und ihr geliebter Rudi Es dauerte nicht lange, bis Eule sich von Max abwandte, weil sie sich in den charmanten Rudi verliebt hatte. Er war zu jener Zeit mit zwei (!) anderen Vogel-Damen liiert, verlor sein Herz jedoch ebenso rasch an Eule wie sie das ihre an ihn. Nach kurzer Zeit wich er ihr nicht mehr von der Seite. Aus dem einstmals bei jeder Gelegenheit mit einem anderen Weibchen flirtenden Vogel-Mann wurde ein fürsorglicher, treuer Ehemann. In Eule hatte Rudi offenbar seine Traumfrau gefunden.

Leider wurde Eule im September 2002 schwer krank. Ich suchte einen auf die Behandlung von Vögeln spezialisierten Tierarzt mit ihr auf, aber auch er konnte ihr nicht helfen, denn sie litt an einem inoperablen Eierstocktumor. Nachdem ihre Krankheit eine ganze Weile nicht schlimmer geworden war, weil der Tumor sein Wachstum vorübergehend eingestellt hatte, verschlechterte sich ihr Zustand Anfang November binnen weniger Stunden dramatisch. Schweren Herzens entschied ich mich gemeinsam mit meinem Tierarzt dazu, sie einschläfern zu lassen. Am 08. November 2002 wurde Rudi Witwer. Obwohl Eule nicht lange bei mir lobte, schloss ich sie in mein Herz und ich vermisse die blinde Wellensittichdame sehr.

Neugierige Eule Eules genaues Alter war unbekannt, da sie vor vielen Jahren von ihrer Vorbesitzerin draußen auf der Straße gefunden worden war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.