Birds Online
     
  Home > Meine Vögel > Meine Wellensittiche > Verstorbene Vögel > Max
     
  Max, adoptiert am 16. August '02, † 29. Oktober '06

Max in voller Schönheit Mitte August 2002 bat mich eine Vogelhalterin um Hilfe. Schon viele Jahre war sie begeisterte Wellensittichhalterin, doch diese schöne Zeit in ihrem Leben musste enden. Denn bedauerlicherweise erkrankte ihre junge Tochter an schwerem Asthma, das nachweislich durch die Anwesenheit der beiden Vögel verschlimmert wurde. Es ging der Tochter stetig schlechter, deshalb mussten die Vögel aus dem Haus, obwohl es der Vogelfreundin  und auch dem Mädchen schwer fiel, ihre beiden Lieblinge wegzugeben. Erst knapp zwei Jahre zuvor hatte die Vogelfreundin den charmanten und sehr zutraulichen Max von einem Kollegen übernommen, nachdem der Sittich dort jahrelang als Einzelvogel gelebt hatte. Max tat sich sofort mit der hübschen Vogeldame Eule zusammen. Weil Eule ein Problemvogel war - sie war nahezu vollkommen blind -, sollten die beiden Vögel nicht getrennt werden und unbedingt gemeinsam in ein neues Zuhause einziehen, wo sie trotz Eules Handicap täglichen Freiflug erhalten würden, denn sie waren dies gewohnt. In meinem Vogelzimmer war genügend Platz, also zog das nette Pärchen am 16. August 2002 dort ein.

Max, Merlin und Bianca Der quirlige Max fand schnell Freunde unter den anderen Wellensittichen, was auch gut so war, denn leider starb seine geliebte Partnerin wenige Wochen nach dem Umzug ins neue Heim aufgrund eines Tumors. Im Sommer 2003 schloss Max den grünen Katharinasittichmann Merlin ganz tief in sein Herz, mit dem ihn bis an sein Lebensende eine besonders innige Freundschaft verband. Obwohl es im Vogelschwarm viele Wellensittiche und darunter auch einige ledige Damen gab, zog Max die Gesellschaft der Katharinasittiche vor. Nach langer Zeit ohne eine Frau an seiner Seite verliebte er sich im November 2004 dann aber doch in die schöne Niobe, die für einige Monate seine Partnerin war, bis sie ihn im Frühling 2005 wegen eines anderen Männchens verließ. Von diesem Zeitpunkt an war Max wieder Single, was für ihn jedoch nicht von Bedeutung zu sein schien, weil er in seinem Freund Merlin und auch in dessen Frau Bianca zwei treue Kraul- und Kuschelgefährten hatte, die ihm immer treu blieben.

Max ist ein Opalin-Spangle Max hatte eine wunderschöne Gefiederzeichnung, er gehörte dem Farbschlag "Opalin-Spangle" in Hellblau an. Obwohl Max lange Zeit im großen Vogelschwarm lebte, hüpfte er immer gern auf meine Hand - vor allem dann, wenn ich etwas Essbares wie beispielsweise ein Stück Apfel festhielt. Die anderen Wellensittiche mochte er alle gern, besonders oft hielt er sich in der Nähe von Nik auf, den er mitunter sogar kräftig anbalzte. Eine Sache konnte Max überhaupt nicht ausstehen: Wenn sich seiner Schlafschaukel abends ein anderer Wellensittich näherte, nachdem er es sich darauf bereits gemütlich gemacht hatte, kreischte er wie ein wütendes Huhn. Die Geräusche, die er dabei von sich gab, lösten bei mir jedes Mal lautes Gelächter aus, denn sie klangen einfach zu komisch.

MaxLeider werde ich dieses Geräusch nie wieder von ihm hören, denn er schied für mein Empfinden viel zu früh aus dem Leben. Ende Oktober 2006 erkrankte er schwer, seine Nieren arbeiteten nicht mehr richtig. Ich tat alles, um sein Leben zu retten, aber auch der Tierarzt meinte, es sei nur ein Versuch, vermutlich würde Max die Krankheit nicht überleben. Wie sich später herausstellte, wuchs höchstwahrscheinlich ein Tumor in seinem Körper, denn die Nierengegend war kurz vor seinem Tod erschreckend groß. Max hinterließ eine Lücke im Vogelzimmer, weil er nicht nur äußerst charmant war, sondern auch der beste Freund der Katharinasittiche. Merlin und Bianca trugen ein lautes Klagegeschrei vor, als er nicht mehr da war. Er war an sie gekuschelt gestorben und sie hielten fast zwei Stunden eine Totenwache für ihn. So konnten sie sich von ihm verabschieden, aber sie schienen nach seinem Tod tagelang sehr traurig zu sein.

Max auf seiner Lieblingsschaukel Das exakte Alter des schönen Wellensittichmännchens war mir leider nicht bekannt. Da er aber bei seinen Vorbesitzern schon einige Zeit gelebt hatte und davor lange ein Einzelvogel war, habe ich ihn in einem Alter von mindestens sieben bis neun Jahren übernommen. Seinen alten Namen hat er behalten, ich habe ihn nicht umbenannt.

 

 

Nachtrag vom 31.12.2006
Genau zwei Monate nach seinem Tod wurde Max eine große Ehre zuteil. Im Forum des Vereins der Wellensittich-Freunde Deutschland (VWFD) Externer Link wurde Ende des Jahres in mehreren Wahlgängen der Welli 2006 von den Forumsbesuchern gewählt. Ich bin zutiefst gerührt darüber, dass Max am späten Abend des 29.12.2006 als Erstplatzierter aus dieser Wahl hervorging. Max, Du bist und bleibst unvergesslich!

Welli 2006

Hintergrundbild für Ihren Desktop
Von Max steht ein Hintergrundbild zum Herunterladen und Installieren auf Ihrem Desktop bereit, siehe Bildersammlung.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.