Birds Online
     
  Home > Meine Vögel > Meine Wellensittiche > Verstorbene Vögel > Mimas
     
  Mimas, * 6. Dezember '96, † 16. April '01

Klein-Mimas beim Spielen Nur wenige Wochen war der kleine Mimas bei mir. Geboren wurde er als Sohn meiner Wellensittichdame Rhea und dem stattlichen Männchen Umbriel. Mimas kam am Nikolaustag im Jahre 1996 zur Welt. Ich vermittelte ihn schon bald nach dem Erreichen der Selbstständigkeit in ein wundervolles Zuhause. Dort lebte er mit dem Welli-Weibchen Rani eine lange Zeit ein glückliches Leben. Ich konnte ihn oft besuchen und es war fast so, als wäre er noch immer mein Vogel. Außerdem war er oft bei mir, wenn seine Besitzer im Urlaub waren. Weil ich ihm all die Jahre so nah war, bestürzte es mich sehr, dass er in der Nacht vom 15. auf den 16. April 2001 plötzlich und unerwartet aus dem Lieben schied. Leider war es dem charmanten Wellensittichmännchen nicht vergönnt, besonders alt zu werden. Seine Schwester Sirius folgte im am Weihnachtsfest desselben Jahres in den Vogelhimmel und die jüngste im Bunde, seine kleine Schwester Vesta, starb im September 2004.

Bedeutung des Namens
Mimas wurde nach einem Mond des Ringplaneten Saturn benannt und trug diesen Namen auch später bei seinen neuen Besitzern. Als Sohn von Gaia und Uranus gehörte Mimas in der griechischen Mythologie zu den Titanen, die von Herakles im Kampf besiegt wurden. Der mythologische Mimas war einer der Brüder der Rhea.

Mmmmh, Fenchel!      Mimas als erwachsener Sittich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.