Birds Online
     
  Home > Meine Vögel > Meine Wellensittiche > Verstorbene Vögel > Mira
     
  Mira, * 30. Juli '92, † 8. Juni '96

Miras schöner Rücken Der grüne Opalin-Sittich auf den hier gezeigten Bildern ist Mira. Im Oktober 1992 beendete er meine kurze Pause in der Wellensittichhaltung, die ich seit Pünktchens Tod eingelegt hatte. In einer Zoohandlung entdeckte ich das grüne Wellensittichmännchen, das laut Verkäufer am 30. Juli 1992 aus seinem Ei geschlüpft war. Mira fiel mir gleich durch sein sehr munteres Verhalten auf; ich hielt ihn im Geschäft allerdings wegen seiner damals sehr hell gefärbten blauen Nase für ein Weibchen, weshalb er den weiblichen Namen erhielt. Aus dem jungen Vogel wurde später ein stattliche Männchen, das seinen Namen stets mit Würde trug. Weil Mira auf seinen Namen hörte, wollte ich ihn nie ändern, obwohl er ja eigentlich nicht zu einem Männchen passte. Bis mich ein Freund damals darauf brachte, Mira fortan einfach als Abkürzung von Miraculix zu sehen, damit wäre das Problem gelöst. So konnte man es natürlich auch sehen. ;-)

Als ich am 18. Oktober 1993 draußen die völlig verwahrloste, verletzte und verängstige Vela fand, war Miras weiteres Schicksal besiegelt. Er verliebte sich Hals über Kopf in die verängstigte Sittichdame und fütterte sie ständig, als sie Ende '95 an einem Tumor erkrankte. Durch diese ständigen Fütterungen überreizte Mira seine Kropfschleimhaut und er erlitt eine schwere Infektion, die wir leider nicht besiegen konnten. Am 8. Juni 1996 starb mein überaus liebenswerter gefiederter Freund in meiner Hand.

Vela trauerte sehr stark um ihren Gefährten Mira, selbst die anderen Sittiche aus meinem Schwarm konnten ihr die Lebensfreude nicht wiederbringen. Einige Wochen später starb auch sie. Der Tumor hatte sie bis dahin nicht töten können, aber ihre tiefe Trauer um Mira wurde ihr zum Verhängnis. Auch für mich war das tragische Ende dieser Liebesgeschichte zweier wundervoller Vögel sehr bedrückend.

Bedeutung des Namens
Der Name stammt von einem veränderlichen Stern in der Konstellation Walfisch ("Cetus"). Man nennt den Stern auch Mira Ceti, weshalb ich Miras besten Freund später Ceti nannte, weil die beiden Männchen sozusagen eine Einheit bildeten.

Tea for two      Mira und seine Frau Vela

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.