Birds Online
     
  Home > Artgerechte Ernährung > Wilde Beeren > Ungenießbare Beeren > Eibe
     
  Die mit Fruchtfleisch ummantelten Samen der Europäischen Eibe sind giftigAb Ende August bis in den späten Herbst hinein trägt die Europäische Eibe (Taxum baccata) in Mitteleuropa ihre leuchtend korallenrot gefärbten Früchte. Viele einheimische Wildvögel fliegen die mit reichlich Früchten ausgestatteten, bis zu 15 Meter hohen Sträucher an und schlagen sich den Bauch voll. Die sollte jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass sämtliche Pflanzenteile der Eibe hochgiftig sind. Ausschließlich das Fruchtfleisch ist schmackhaft und ungiftig, die darin enthaltenen Samen sind hingegen giftig und werden selbst von den einheimischen Wildvögeln aus diesem Grunde verschmäht.

Obwohl das Fruchtfleisch prinzipiell genießbar ist, sollte man Ziervögeln niemals Eibenbeeren reichen. Es könnte geschehen, dass sie die Samen zerbeißen, was fatale Folgen hätte: Eibenvergiftungen enden für Ziervögel in aller Regel tödlich.
























 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.