Birds Online
     
  Home > Artgerechte Ernährung > Grünfutter > Ampfer
     
  Krauser AmpferIn Mitteleuropa kommen in der heimischen Natur mehrere verschiedene Ampferarten vor, die allesamt im Sommerhalbjahr zu finden sind. Bei den in diesem Kapitel vorgestellten Arten handelt es sich um besonders weit verbreitete Spezies. Halbreife und reife Samen des Ampfers stellen für Wellensittiche und viele andere Ziervögel eine willkommene Abwechslung auf dem Speiseplan dar und werden nach anfänglicher Gewöhnung meist sehr gern gefressen. Das Foto in diesem Absatz zeigt den Krausen Ampfer mit noch geschlossenen Blüten.

Großer Sauerampfer (Rumex acetosa)
Der Große Sauerampfer wird auch als Wiesen-Sauerampfer bezeichnet. Seine Wuchshöhe beträgt zwischen 30 und 100 Zentimeter. Blüten bildet diese Pflanzenart von Mai bis Juli, ihre Blüten sind rötlich gefärbt. Reife Samen lassen sich in Deutschland in der Zeit von Juni bis August ernten. An feuchten Standorten wie beispielsweise auf Wiesen oder Feldern, aber auch an Wegesrändern und Ufern von Bächen oder Flüssen ist diese Ampferart zu finden.

Achtung, die Blätter des Großen Sauerampfers sind schwach giftig!
Man sollte sie den Vögeln deshalb nur in kleinen Mengen anbieten.

Kleiner Sauerampfer (Rumex acetosella)
Nur acht bis 30 Zentimeter beträgt die Wuchshöhe dieser Ampferart, die von Juni bis August rote Blüten hervorbringt. Halbreife und reife Samen sind in der Zeit von Juli bis September an den Pflanzen zu finden. Auf sandigen, trockenen Böden wie Äckern, Brachland oder auf Waldlichtungen, aber auch in Gärten ist der Kleine Sauerampfer in Mitteleuropa zu finden.

Krauser Ampfer (Rumex crispus)
Krauser AmpferDer Krause Ampfer oder Krausblättrige Ampfer wird zwischen 60 und 120 Zentimeter groß. Er blüht in der Zeit von Juni bis August, seine Blüten sind rot gefärbt. Zwischen Juli und September können halbreife und reife Samen geerntet werden. Wie der Große Sauerampfer ist diese Art an eher feuchten Standorten beheimatet. Typisch für den Krausen Ampfer sind die gewellten (gekräuselten) Blätter, die am Rand gefranst sind.

Reife Samen des Krausen Ampfers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.