Birds Online
     
  Home > Artgerechte Ernährung > Grünfutter > Brennnessel
     
 

Halbreife BrennnesselsamenMan mag es zwar nicht unbedingt annehmen, aber die Große Brennnessel (Urtica dioica) lässt sich an Wellensittiche und andere Ziervögel verfüttern. Zwischen zehn und 300 Zentimeter kann diese Pflanzenart groß werden. Mit Handschuhen geschützt, kann man halbreife und reife Samen ernten. Sie sind in Mitteleuropa in der Zeit von August bis Oktober verfügbar. Für den Winter lassen sich die Samen einfrieren.

Auch zarte, junge Blättchen der Brennnesseln sind bei vielen Ziervögeln als Grünfutter sehr beliebt. Allerdings sollte man die Blättchen vor dem Verfüttern kurz mit heißem Wasser überbrühen, um die nesselnde, also brennende Wirkung zu neutralisieren. Junge Blätter dieser Pflanzenart sind überaus vitaminreich und werden von manchen Vögeln gern zur Jungenaufzucht genutzt, wenn man das Grünzeug klein geschnitten unter das Aufzuchtfutter mischt.

Reife BrennnesselsamenNeben der Großen Brennnessel eignet sich auch die Kleine Brennnessel (Utrica urens) zum Verfüttern an Ziervögel. Ihre Wuchshöhe ist mit zehn bis 60 Zentimeter etwas geringer als die der Großen Brennnessel. Insgesamt sehen sich die beiden Pflanzenarten jedoch recht ähnlich. Bei der Ernte der Samen der Kleinen Brennnessel ist große Vorsicht geboten, denn diese Pflanzenspezies brennt stärker als ihre große Schwesternart.

Bedeutung in der Naturheilkunde
Große BrennnesselSeit langer Zeit gilt Brennnesselkraut als ein wirksames, leicht zu beschaffendes Mittel zur Blutreinigung. Vor allem für Frühjahrs- und Blutreinigungskuren findet es beim Menschen Verwendung. Ferner kommt die Brennnessel als unterstützende Maßnahme in Form von Nierentee bei der Behandlung von Blasenentzündungen zum Einsatz, da dieser harntreibend ist.

Nicht nur beim Menschen entfalten Brennnesseln die oben genannten Wirkungen. Vögeln, die an Nierenproblemen leiden, können Sie zusätzlich zu den vom Tierarzt verordneten Medikamenten etwas frisches Brennnesselgrün als Nahrung anbieten. Dasselbe gilt für Vögel, die eine Vergiftung hatten und bei denen eine Blutreinigung erforderlich ist. Brennnesseltee ist ebenfalls gut als ergänzend gereichtes, natürliches Heilmittel geeignet.

Wichtig: Bitte gehen Sie aber auf alle Fälle mit einem kranken Vogel zum Arzt und verabreichen Sie keinesfalls ausschließlich Brennnesseln, um ihn gesund zu pflegen. Ein krankes Tier benötigt in den meisten Fällen wirksame Medikamente, um zu genesen.

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.