Birds Online
     
  Home > Artgerechte Ernährung > Grünfutter > Golliwoog
     
  Golliwoog im DetailAus Zentral- und Südamerika stammt eine bodendeckende Pflanze, die in Blumentöpfen auf der Fensterbank hierzulande genauso stark wuchert wie in ihrer Heimat. Der wissenschaftliche Name dieser Pflanze lautet Callisia repens, auf Deutsch wird sie Golliwoog genannt, ausgesprochen wird sie "Golliwug". Die fleischigen Stängel und die kleinen, saftigen Blätter werden von den meisten Ziervögeln gern als Grünfutter angenommen. Golliwoog enthält viele Mineral- und Nährstoffe, weshalb die recht robuste Zimmerpflanze nicht nur zur Raumbegrünung, sondern auch als Nahrungsergänzung für Ziervögel genutzt werden kann. Golliwoog ist beispielsweise bei einigen Vogelfutter-Spezialhändlern per Online-Versand erhältlich. Im Sommer gedeiht diese Pflanzenart übrigens auch in Balkonkästen oder im Garten hervorragend.

Tipp: Um Golliwoog-Pflanzen zu vermehren, kann man einfach ein paar Stängel abbrechen und in leicht feuchte Erde setzen. Meist reicht dies schon aus und die Stängel bilden innerhalb kürzester Zeit Wurzeln. Es dauert nicht lang und man hat einen neuen Golliwoog-Bestand.













































 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.