Birds Online
     
  Home > Artgerechte Ernährung > Grünfutter > Wildes Stiefmütterchen
     
  Das Wilde Stiefmütterchen (Viola arvensis), auch Acker-Stiefmütterchen genannt, kann den Speisezettel von Wellensittichen und anderen Heimvögeln auf schmackhafte Weise ergänzen. In der Wildform ist das Stiefmütterchen etwa zehn bis 20 Zentimeter groß und es blüht von März bis Oktober. Kurz nach dem Beginn der Hauptblütezeit lassen sich die ersten halbreifen und reifen Samen ernten, die man in Mitteleuropa bis weit in den November hinein in der Natur finden kann. Reife Samen erkennt man daran, dass die Samenkapseln aufgesprungen und die kleinen Kügelchen darin braun gefärbt sind.

Viele Ziervögel mögen halbreife und reife Samen des wilden Stiefmütterchens nach einer meist nur kurzen Eingewöhnungszeit sehr gern. Den in der Natur vielerorts verfügbaren Leckerbissen können Sie für den Winter einfrieren.

Wildes Stiefmütterchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.