Birds Online
     
  Home > Artgerechte Ernährung > Grünfutter > Wegwarte
     
  Blüte der WegwarteZwischen 30 und 140 Zentimeter beträgt die Wuchshöhe der Gemeinen Wegwarte (Cichorium intybus). Im Sommer bilden sich an diesen Pflanzen himmelblau gefärbte Blüten, die im Durchmesser zwei bis vier Zentimeter groß sind. Mitunter blüht diese Pflanzenart weiß. Nach der Befruchtung entstehen Samen. Sind sie halbreif, werden sie von manchen Ziervögeln gern gefressen. Mitunter müssen sich die Tiere jedoch erst an dieses Futter gewöhnen. Geerntet werden können halbreife Samen der Wegwarte von Juli bis Oktober. Am besten serviert man die Samen in ihren Fruchtkörbchen, sodass die Vögel sie selbst heraus klauben können. Weil die Blätter dieser Pflanzenart ein wenig bitter sind, fressen die meisten Vögel sie nicht. Ein alternativer Name dieser Pflanzenart lautet Zichorie

Bedeutung in der Naturheilkunde
In der Naturheilkunde gilt die Wegwarte als wohlschmeckendes und mildes Mittel zur Anregung des Appetits. Man kann deshalb versuchen, mit Hilfe halbreifer Samen der Wegwarte den Appetit von Vögeln anzuregen, die beispielsweise durch eine Krankheit geschwächt sind und zu wenig fressen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.