Birds Online
     
  Home > Artgerechte Ernährung > Körner und Saaten > Bluthirse oder Rote Hirse
     
  BluthirseLeuchtend rot, relativ groß und vergleichsweise hart sind die Körner der Bluthirse (Panicum miliaceum), die auch Rote Hirse genannt wird. Es handelt sich um eine rote Variante der auch als Echten Hirse bezeichneten Sorte. In vielen Futtermischungen für Ziervögel ist sie enthalten. Zum Keimen eignet sie sich in aller Regel sehr gut. Als Keimfutter wird sie von vielen kleineren Ziervogelarten wie zum Beispiel von Wellensittichen lieber gefressen als ungekeimt. Der Grund dafür ist, dass die Vögel die gekeimten Körner leichter öffnen können als ungekeimte Bluthirse.

Achtung: Reichen Sie Ihren Tieren nur Futtermischungen mit niedrigem Bluthirse-Anteil, wenn Sie sich sehr junge Vögel in Ihrer Obhut befinden. Viele Jungtiere können die harten Schalen dieser Körner noch nicht so gut öffnen wie Altvögel, weshalb sich die Nahrungsaufnahme für sie schwierig gestaltet.

Rohfett Eiweiß Ballaststoffe
3,5 % 11,6 % 6,5 %

 

 

 

  

  

  

 

 

 

 

 

 

 

  

  

 

 

  

  

  

  

  

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.