Birds Online
     
  Home > Artgerechte Ernährung > Körner und Saaten > Quinoa
     
  QuinoaAls "Reis der Inka" werden die kleinen Samen des in den Ländern Südamerikas heimischen Fuchsschwanzgewächses namens Quinoa (Chenopodium quinoa) gelegentlich bezeichnet. Diejenigen Menschen, die die Vollkornküche kennen, haben vermutlich selbst schon Quinoa gegessen. Doch nicht nur uns bekommen die in ihrem Aroma leicht nussigen Samen gut. Auch Wellensittiche und andere Ziervögel wissen Quinoa zu schätzen - allerdings nur in gekeimter Form und wenn sie sich an dieses Futter gewöhnt haben. Das kann durchaus eine Weile dauern.

Quinoa-PflanzeLassen Sie Quinoa so keimen, wie sie auch Ihr Keimfutter herstellen. Doch waschen Sie die Körnchen vorher besonders gründlich, denn nur so verlieren sie ihren bitteren Geschmack. Meine Wellensittiche fressen Quinoa-Keimfutter am liebsten, wenn die Keimlinge noch sehr klein, also gerade eben erst sichtbar sind.

Quinoa ist in Bio- oder Naturkostläden sowie in Reformhäusern erhältlich.

 

 

Rohfett Eiweiß Ballaststoffe Kohlenhydrate
5,0 % 13,8 % 6,6 % 58,5 %

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.