Birds Online
     
  Home > Meine Vögel > Meine Diamanttauben > Pitu
     
  Pitu - der freundliche Taubenmann

Pitu, der freundliche Taubenmann"Komm mal schnell, da sitzt ein Wellensittich-ähnlicher Vogel draußen vor der Tür." - Diese Worte meines Chefs haben mich am 15. Juli 2010 aufgeschreckt und blitzschnell aus meinem Büro sausen lassen. Und richtig: Draußen vor den Garagen hat tatsächlich ein Vogel gesessen, der aus der Ferne an einen Wellensittich erinnert, zumindest ein ganz kleines bisschen... Als ich mich dem Kerlchen genähert habe, ist mir der Irrtum jedoch sofort aufgefallen: Da hat ein kleines, verängstigtes und ziemlich erschöpftes Ziertäubchen auf dem Boden gesessen und ich habe gleich eine Verletzung an der Nase gesehen. Damit das Vögelchen nicht entwischt, habe ich es in die Efeuhecke gejagt und dort herausgegriffen. Das Einfangen hat also zum Glück recht stressfrei funktioniert. Den Rest des Tages hat das Täubchen in einem Pappkarton mit Luftlöchern in meinem Büro verbracht, in der Mittagspause habe ich extra schnell ein wenig Kolbenhirse gekauft. Am Abend ist das Vögelchen dann bei mir zu Hause in einen Quarantänekäfig eingezogen.

Pitu, der freundliche TaubenmannFundvögel sollte man melden, denn meist werden sie von irgendwem vermisst. Deshalb habe ich sämtliche Tierheime im Umkreis von Düsseldorf über den Fund informiert. Aber nach zwei Wochen hatte sich noch immer niemand gemeldet. Offenbar hat der frühere Besitzer entweder nicht nach dem Täubchen gesucht oder es ist demjenigen zu Ferienbeginn gelegen gekommen, dass sein Tier entwischt ist. Das ist letztlich jedoch egal gewesen, denn nach dem Ablauf der gesetzlichen Frist von 14 Tagen ist das Täubchen in meinen Besitz übergegangen. Dann endlich habe ich dem hübschen Vogel einen Namen gegeben: Pitu. Der kleine Täuber ist natürlich tierärztlich durchgecheckt worden. Als klar gewesen ist, das er gesund ist, hat er ins Vogelzimmer einziehen dürfen. Dort lebt er inzwischen zusammen mit meinen Wellen- und Katharinasittichen.

Pitu ist ein sehr freundlicher Vogel, ganz charmant und zutraulich. Er kommt bereitwillig auf die Hand und ist auch in Sachen Ernährung völlig unkompliziert. Besonders gern legt er sich in die Sonne, wenn die Strahlen am späten Nachmittag durch die Fenster des Vogelzimmers fallen. Ganz nach Art der in Australien heimischen Diamanttauben, legt sich Pitu dann genüsslich in die wärmenden Strahlen. Außerdem weiß er regelmäßige Sandbäder in einem großen Teller mit Sand zu schätzen - seit seinem Einzug ins Vogelzimmer wird der Vogelsand somit wirklich wunderbar in alle Ecken des Raumes verteilt... ;-)

Pitu neben Wellensittich Maggie
Pitu neben Wellensittich Maggie

Pitu und hinter ihm seine Tochter Pema sowie seine Frau PariUnter den Krummschnäbeln sollte Pitu aber nicht allein bleiben, weshalb ich schon im August 2010 die Suche nach einem Weibchen begonnen habe - kein leichtes Unterfangen, wie sich bald herausgestellt hat. Doch im Oktober war es endlich so weit: Der Nachbar der Eltern einer lieben Freundin hatte ein junges Weibchen aus eigener Zucht abzugeben. Nach einer gründlichen Untersuchung durch einen fachkundigen Tierarzt und nach einiger Zeit in Quarantäne durfte Pari endlich ins Vogelzimmer einziehen. Von Anfang an suchte Pitu ihre Nähe. Als sie wenige Wochen nach ihrem Einzug die Geschlechtsreife erlangte, gab es für Pitu kein Halten mehr: Sofort begann er damit, der schönen jungen Taubendame den Hof zu machen. Mit seinem eifrigen Balzverhalten eroberte er ihr Herz im Sturm und die beiden Täubchen wurden ein Paar. Anfang 2012 gründeten sie eine Familie, ihre Tochter Pema wuchs zu einem zauberhaften, gesunden Täubchen heran. Leider verlor Pitu seine Frau Pari im November 2012, als sie bedauerlicherweise viel zu jung aus dem Leben schied. Eine schwere Infektion, die mit Medikamenten nicht zu bekämpfen war, wurde ihr zum Verhängnis. Zum Glück ist Pitu nicht allein, denn seine Tochter Pema lebt nach wie vor mit ihm in meinem Vogelzimmer.

Artikel über Pitu
In Ausgabe 01/2012 des WP-Magazins ist ein Artikel über Pitu und seine Gefährtin Pari erschienen. Er kann als Leseprobe kostenlos heruntergeladen werden, der Link zum PDF-Dokument befindet sich in meiner Publikationsliste.

Linktipp
Bei Youtube habe ich ein Video hochgeladen, das Pitu bei der Balz zeigt.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.