Birds Online
     
  Home > Unterbringung > Spielplätze für Wellis: Hängedorf
     
  Bericht von Pasquale Däubel, Juni 2007

Das Hängedorf

Was Ihr zum Bauen braucht:

  • 1 Holzbrett, 30 Zentimeter breit und 40 Zentimeter lang
  • 2 Kokosnüsse
  • mehrere Naturäste
  • Gewindeschrauben
  • 1 Deckenhaken
  • einige Meter Sisalband zum Aufhängen

Besonders beliebt ist bei meinen Wellis das "Hängedorf". Um ein solches zu basteln, nehmt Ihr erst einmal das Brett und schneidet mit einer Stichsäge die vier Kanten ab; an denen werden später die Kokosnüsse befestigt. Wenn Ihr mit dem Schneiden des Brettes fertig seid, legt Ihr es zur Seite und bearbeitet die Kokosnüsse. Bei ihnen müssen die beiden Enden abgeschnitten und das Fruchtfleisch entfernt werden. Nun bohrt Ihr je ein Loch in die Kokosnuss, durch das Ihr später eine Gewindeschraube steckt.

Jetzt schneidet Ihr die Äste in ca. 30 Zentimeter lange Stücke. In diese Äste bohrt Ihr nun drei Löcher. Jetzt nehmt Ihr eine Gewindeschraube und befestigt damit je eine Kokosnuss am Ende eines Astes. Nun bohrt ihr in das Brett die Löcher, die Ihr zum Befestigen der Äste benötigt. Außerdem braucht Ihr noch vier Löcher, um die Äste des Klettergerüsts zu befestigen. Beim Klettergerüst kann man seine Ideen ausleben. Es muss nur stabil genug sein, damit man das Dorf daran aufhängen kann.

Wenn Ihr diese Löcher gebohrt habt, nehmt Ihr einen etwas größeren Bohrer und bohrt die Löcher an der Oberseite etwas weiter aus, damit die Schrauben eben im Holz verschwinden. Anschließend muss das Brett nur noch abgeschliffen werden, damit keine scharfen Kanten vorhanden sind, an denen sich die Wellis verletzen können.

Nun geht es zum letzten Schritt: Jetzt befestigt Ihr die Äste mit den Kokosnüssen und das Klettergerüst an dem Brett und hängt das Dorf auf.

Das Hängedorf

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.