Birds Online
     
  Home > Verhalten > Körpersprache > Komfortverhalten
     
  Das Richten und Einfetten des eigenen Gefieders ist ein typischer Bestandteil des Komfortverhaltens der WellensitticheBestimmte Verhaltensweisen werden bei Wellensittichen und anderen Vögeln unter dem Begriff "Komfortverhalten" zusammengefasst, den vor allem Biologen häufig beim Beschreiben des Verhaltens von Tieren verwenden. Tatsächlich sind es in erster Linie Verhaltensweisen die der eigenen Gefiederpflege dienen. Man bezeichnet dies auch als "Auto-Grooming", was aus dem Englischen kommt und so viel wie "Selbst-Körperpflege" bedeutet.

Es gibt ferner einige Verhaltensweisen der Wellensittiche und anderer Ziervögel, die für die Tiere mit großem Komfort, also mit einem Wohlgefühl, einhergehen. Hierzu gehört die soziale Gefiederpflege. Krault ein Wellensittich seinen Partner, so dient dies nicht nur dem Zusammenhalt des Paares. Es ist ferner auch ein Genuss für den Vogel, der gekrault wird, weil er die vom Partner bearbeiteten Stellen aus anatomischen Gründen mit dem eigenen Schnabel nicht erreichen kann. Auch das Baden ist eine solche Verhaltensweise, die nicht nur reines Komfortverhalten (= Pflegen des eigenen Gefieders mit Wasser) darstellt, sondern bereitet den meisten Wellensittichen großes Vergnügen bereitet.

Das Strecken der Flügel ist für Wellensittiche offenbar sehr angenehm und sorgt deshalb für KomfortDarüber hinaus sind das Strecken der Flügel (siehe Foto rechts), das Hochziehen eines Beines ins Gefieder oder das Knirschen mit dem Schnabel Verhaltensweisen, die zum Wohlgefühl der Wellensittiche beitragen beziehungsweise die ausdrücken, dass sich die Tiere gerade wohlfühlen. Bei den genannten Verhaltensweisen haben die Vögel ein aufgeplustertes Gefieder und wirken vollkommen entspannt. Manche zwitschern leise und zwinkern mit den Augenlidern.

Es gibt eine weitere Verhaltensweise, die zwar kein Komfortverhalten ist, aber für Komfort bei den Tieren sorgt. Manche Wellensittiche ruhen sich aus, indem sie eine liegende Körperhaltung einnehmen. Dies kann beispielsweise auf einem Ast oder einer Schaukel geschehen (siehe oberes der Fotos unter diesen Zeilen), aber auch auf einer ebenen Unterlage (siehe unteres der Foto unten diesen Zeilen). Aber Achtung: ein Vogel, der ständig bäuchlings liegt, könnte sich unwohl fühlen oder gar krank sein beziehungsweise unter Schmerzen leiden. Man sollte ihn genau beobachten und auf mögliche Anzeichen einer Erkrankung achten.

Zwar kein echtes Komfortverhalten, aber Verhalten, das für hohen Komfort sorgt: gemütiches Ruhen in der Horizontalen auf einer Schaukel

Zwar kein echtes Komfortverhalten, aber Verhalten, das für hohen Komfort sorgt: gemütiches Ruhen in der Horizontalen auf ebenem Untergrund 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.