Birds Online
     
  Home > Verhalten > Kot fressen (Jungvögel)
     
  Zwei junge Wellensittiche mit ein wenig Futter Ein auf den ersten Blick geradezu Ekel erregend anmutendes Verhalten, das man mitunter bei Wellensittichen beobachten kann, ist das Fressen von Kot. Dieses Verhalten tritt insbesondere bei sehr jungen Wellensittichen recht häufig auf. Mit menschlichen Maßstäben gemessen, ist es wahrlich geradezu widerlich, dass die Vögel ihre eigenen Exkremente oder die von Artgenossen verzehren. Biologisch betrachtet, liegt diesem Verhalten junger Wellensittiche jedoch ein tieferer Sinn zugrunde, der die Überlebenschancen der Tiere erhöhen soll.

Haben Jungvögel gerade erst das elterliche Nest verlassen, müssen sie möglichst rasch voll und ganz selbstständig werden, sprich sich selbst ernähren. Sie sind anfangs nicht sonderlich geübt darin, die Körner von ihren Hüllen zu befreien. Die Nahrungsaufnahme geht somit erst einmal recht langsam vonstatten und die jungen Vögel nehmen oft zu wenig Nahrung zu sich, weshalb soeben flügge gewordene Wellensittiche meist binnen weniger Tage einige Gramm an Gewicht verlieren.

Junger Wellensittich mit Futter Ihr Instinkt sagt ihnen, dass sie zwar unter normalen Umständen einen Gewichtsverlust von zwei bis vier Gramm in aller Regel problemlos verkraften können, weil ihre Eltern sie sehr gut gefüttert haben und die jungen Vögel das Nest im Normalfall ein wenig übergewichtig verlassen haben. Aber mit der geringen Nahrungsmenge gelangen auch nur vergleichsweise wenige Nährstoffe in den Körper eines jungen Vogels.

Damit kein Nährstoffmangel entsteht, muss der Jungvogel dieses Defizit ausgleichen. Das gelingt ihm, indem er seinen eigenen Kot oder den seiner Artgenossen frisst, um von den darin enthaltenen Nährstoffen zu profitieren. Der Vogelkörper ist zwar auf eine möglichst optimale Verwertung der Nahrung ausgelegt, aber im Kot finden sich dennoch Reste von Nährstoffen, die der Organismus nicht aufgenommen hat. Somit ist das Fressen des (eigenen) Kots für die jungen Vögel ein einfacher und sicherer Weg, leicht verfügbare Nährstoffe zu sich zu nehmen.

Unter anderem aus diesem Grunde ist bei der Haltung sehr junger Wellensittiche immer auf größtmögliche Hygiene zu achten! Sammelt sich über einige Tage Kot mehrerer Vögel an, so ist die Gefahr groß, dass sich in dem Kot Bakterien vermehren, die von einem Jungtier aufgenommen werden könnten. Schwere Verdauungsbeschwerden oder gar Entzündungen des Verdauungssystems, die nicht selten tödlich verlaufen, können die unschöne Folge sein.

Deshalb gilt: Der Kot von Wellensittichen muss täglich entfernt werden, um das Auftreten von Krankheiten beziehungsweise deren Ausbreitung vor allem unter Jungvögeln zu vermeiden! Finden die jungen Vögel nur frischen Kot vom selben Tag vor, ist die Gefahr einer Ansteckung deutlich geringer, als wenn sie einige Tage alten Kot fressen würden.

Spätestens wenn die Jungtiere erst einmal vollständig futterfest oder etwa zwei bis drei Monate alt sind, hören sie übrigens normalerweise von allein damit auf, Kot zu fressen.
 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.