Birds Online
     
  Home > Verhalten > Liebesbisse
     
  Manchmal beißen Wellensittiche plötzlich beim Spielen oder Schmusen ihren HalterViele Vogelhalter dürften das Problem kennen: Man spielt oder schmust mit seinem Vogel und alles ist in bester Ordnung. Der Vogel ist sanft und lieb. Dann beginnt er jedoch aus einem für uns Menschen unersichtlichen Grund völlig unvermittelt damit, heftig zuzubeißen und gerät dabei gleichzeitig immer mehr in "Balz-Extase". Dabei ist "Beißen" aber übertrieben, denn eigentlich kneifen die meisten Vögel nur heftig, Blut fließt bei solchen "Anfällen" nur selten. Dennoch jagen die meisten Vogelhalter das Tier in einer solchen Situation entrüstet davon und fragen sich, was bloß in den Sittich gefahren ist. Das ist eine für uns Menschen verständliche Reaktion, doch der betroffene Wellensittich fühlt sich schwer zurückgewiesen und reagiert vermutlich enttäuscht. Auf die Dauer können solche Situationen, die aus einem grundlegenden Missverständnis entstehen, die vertrauensvolle Bindung zwischen dem Vogel und seiner Bezugsperson schädigen.

Doch warum tut der Vogel seinem Halter plötzlich weh? Was für uns Menschen auf den ersten Blick wie eine aggressive Handlung seitens des Vogels aussieht, ist in Wahrheit etwas anderes: Diese plötzlichen Bisse sind in den meisten Fällen vergleichbar mit leidenschaftlichen Liebesbekundungen, einer Person, die sehr aufgewühlt und damit gewissermaßen "überdreht" ist. Der Wellensittich wird beim Spielen oder Schmusen innerlich so aufgewühlt, dass er das Beißen als Ventil zum Abbauen von Spannungen nutzt und dabei aber bewusst in der Nähe des Halters bleibt, weil er ihn ja eigentlich sehr gern mag. Ein solches Verhalten ist mitunter auch zu beobachten, wenn Wellensittiche um die Gunst eines Artgenossen buhlen. Oft sind solche Liebesbisse Bestandteile der Partnerwerbung. Ich beobachte meine Vögel hin und wieder beim Austausch dieser "Zärtlichkeiten", wobei diese Bisse den Tieren erheblich weniger zusetzen als uns Menschen. Ihr dichtes Federkleid schützt sie vor den überschwänglichen "Gefühlsausbrüchen" ihrer Artgenossen, sie nehmen sie nur als Kniffe wahr.

Wie sollten wir Menschen auf diese Art von Bissen reagieren, um unsere Tiere nicht zu enttäuschen? Wichtig ist, auf sanfte Weise den Abstand zum Vogel ein wenig zu steigern und weniger intensiv mit ihm zu spielen oder zu schmusen. Bieten Sie dem Vogel ein anderes Spielzeug an, damit er seine überschüssige Energie daran auslassen kann oder animieren Sie ihn sanft dazu, ein wenig zu fliegen. Das hilft dem Tier ebenfalls dabei, die aufgestaute innere Anspannung abzubauen. Ziehen Sie sich dann vorsichtig zurück, damit sich Ihr Vogel voll und ganz beruhigen kann.

Achtung, Wellensittiche beißen durchaus nicht nur während der Balz, um ihre Zuneigung zu bekunden! Eine Reihe anderer möglicher Ursachen kann dazu führen, dass sie Menschen schmerzhafte Bisse zufügen, die nicht freundlich gemeint sind. In manchen Fällen steckt eine Verhaltensauffälligkeit dahinter, die therapierbar ist. Deshalb ist es wichtig, den wirklichen Grund für die Bissigkeit eines Wellensittichs herauszufinden und nicht alle Bisse leichtfertig als Liebesbisse zu verbuchen.

Im folgenden Video ist ein Wellensittichmännchen zu sehen, das vom Spielen und Schmusen innerlich stark aufgewühlt und deshalb stark energiegeladen ist. Deshalb beginnt es damit, den Halter überschwänglich zu zwicken: Film ansehen.

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.