Birds Online
     
  Home > Werdegang eines Kükens > 3. Tag
     
 

Achtung: Dieses Kapitel ist in einer neuen, überarbeiteten Fassung verfügbar!

Bitte hier klicken.

Noch immer bestehen die Tage des jungen Wellensittichs vor allem aus Fressen und Schlafen. Und immer wieder auch aus kleinen "Sporteinlagen", denn in diesem Alter sind die Küken zwar noch recht unbeholfen, aber sie trainieren ihre Muskeln, indem sie sich bewegen und ihr Gewicht hin und her verlagern. Stehen können sie noch immer nicht, auch sind die Augen noch geschlossen. Etwa 2 mm ist nun der Flaum auf dem Rücken lang.

Der sich auf dem Oberschnabel befindende Eizahn ist nach wie vor da. Allerdings hat er seine Position und Größe allem Anschein nach verändert. Es wirkt so, als wäre er kleiner geworden und auf dem Oberschnabel ein kleines Stück nach unten zu dessen Spitze hingewandert. Doch der Eizahn an sich ist nicht gewachsen, wohl aber der Oberschnabel. Er ist größer geworden und etwas länger. Bei seinem Wachsen hat er den Eizahn quasi "mitgenommen", weshalb es so wirkt, als habe dieser seine Position verändert.

Sehr regelmäßig füttert die Mutter ihren Nachwuchs. Nach wie vor reicht sie ihm die selbst produzierte Vormagenmilch, auch Kropfmilch genannt. Der prall gefüllte Kropf ist gut zu erkennen, weil das Küken noch keine Federn hat. Seine Körpertemperatur kann es ohne diese nicht selbst regulieren, weshalb es auf die Körperwärme seiner Mutter angewiesen ist.

Drei Tage alter Nestling mit Geschwister

Weiter ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.