Birds Online
     
  Home > Werdegang eines Kükens > 6. Tag
     
  Immer mehr Körner befinden sich im Kropf, die Mutter verfüttert hingegen stetig weniger von der nahrhaften Vormagenmilch, die sie eigens für das Jungtier produziert. Neben den normalen Bettellauten lässt der Nestling inzwischen weitere Geräusche hören. Wenn die Mutter beispielsweise einmal ein wenig zu rabiat durch den Nistkasten stapft, klingen seine Rufe eher ungehalten. Die Augenlider sind nun leicht als Wölbung erkennbar, aber noch geschlossen. Auch ist das Jungtier noch immer nackt und es kann den Kopf bisher nach wie vor nicht allein heben. Der Eizahn hat sich stark zurückgebildet. Außerdem hat sich der Schnabel inzwischen von Rosa nach Orange verfärbt und scheint nun von deutlich festerer Konsistenz zu sein. Bei manchen Jungvögeln ist der Schnabel nicht orange, sondern dunkel. Das ist normal, da die Schnabelfarbe mit der späteren Gefiederfärbung des Vogels zusammenhängt, genau genommen mit dem Dunkelfaktor.

Sechs Tage alter Nestling

Weiter ...

 

 

 

 

 

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.