Birds Online
     
  Home > Werdegang eines Kükens > 9. Tag
     
  Die Dunen sind heute etwa einen Millimeter lang und stiftförmig, sie haben sich noch nicht entfaltet. Auf dem Kopf direkt über der Nase zeichnen sich die ersten Federn unter der Haut ab. Sind dort schwarze Stellen zu erkennen, sind dies die ersten Vorboten der späteren arttypischen Wellenzeichnung. Bei hellen Federchen handelt es sich bei dem Nestling vielleicht um einen Schecken oder einen Ino (Albino, Lutino). Zum ersten Mal kann der junge Vogel seinen Kopf aus eigener Kraft hochheben und übt dies ausgiebig. Dabei rudert er wild mit den Flügeln, um das Gleichgewicht besser halten zu können. Er steht nicht auf den Füßen, sondern auf den Unterschenkeln.

Neun Tage alter Nestling

Weiter ...

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.