Birds Online
     
  Home > Werdegang eines Kükens > 10. Tag
     
  Die Schwanzfedern beginnen sich als kleine Stifte aus der Haut zu schieben. Auf den Flügeln zeichnen sich die ersten Federn unter der Haut ab. Auch am Kopf werden die Federn unter der Haut immer deutlicher sichtbar. Am Hinterkopf sind bereits die ersten Dunen etwa einen halben Millimeter lang. Sogar Kropf, Bauch und Beine zeigen den ersten Dunenbewuchs. Der Rücken wird immer flauschiger, die Dunen sind bereits rund zwei Millimeter lang.

Das Jungtier öffnet die Augen inzwischen länger und kann den Kopf ein wenig besser hochhalten. Es lehnt sich gern irgendwo an und lässt dabei den Kopf nicht mehr herunter hängen.

Zehn Tage alter Nestling

Weiter ...

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.