Birds Online
     
  Home > Werdegang eines Kükens > 16. Tag
     
  Im Nistkasten rappelt es, weil das Jungtier mit seinen Flügelchen an die Wände stößt, während es kräftig propellert - auch beim Fliegen gilt: früh übt sich. Mit weit geöffneten Augen schaut der Nestling bei einer Nistkastenkontrolle in der Gegend herum und ist sehr neugierig. Nimmt man ihn aus dem Kasten heraus, sollte man ihn unbedingt richtig festhalten, da er inzwischen gut laufen kann und ziemlich schnell ist. Schwanz- und Schwungfedern sind heute etwa acht Millimeter lang. Auf dem Rücken brechen unter den Dunen die ersten Federn durch die Haut. Selbiges gilt für den Bereich um den Kropf.

Einzig am Bauch lassen die Federn noch etwas auf sich warten. Der Schnabel wird immer kräftiger. Nicht erschrecken, wenn der Nestling plötzlich fest in den Finger beißt, was er hin und wieder ganz gern tut. Wenn er gefüttert werden will, streckt er sich so sehr, dass sich die Mutter für die Nahrungsübergabe kaum noch nach unten beugen muss.

16 Tage alter Nestling 16 Tage alter Nestling

Weiter ...

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.