Birds Online
     
  Home > Werdegang eines Kükens > 31. Tag
     
 

Achtung: Dieses Kapitel ist in einer neuen, überarbeiteten Fassung verfügbar!

Bitte hier klicken.

Immer wieder schlägt das Jungtier im Nistkasten mit den Flügeln und nervt damit wahrscheinlich seine Geschwister. Denn denen werden die Flügel quasi um die Ohren geklatscht, während der junge Wellensittich seine Übungen absolviert. Manche Jungvögel klettern zum Schlagen mit den Flügeln auch aus dem Nistkasten, huschen danach aber schnell wieder hinein. Und wieder andere bleiben schon ein Weilchen draußen. Und es kann geschehen, dass beim kräftigen Üben die Schwingen plötzlich bereits genug Kraft haben, um den jungen Vogel emporzuheben. Viele Jung-Wellensittiche absolvieren am oder um den 30. Lebenstag ihren ersten richtigen Flug.

Was ebenfalls bei vielen von ihnen schon funktioniert, ist das Entspelzen einzelner Körnchen, wenn sie dies zuvor üben konnten. Deshalb ist es so wichtig, dass sie etwa ab dem 25. Lebenstag oder ein wenig später beispielsweise ein Stück Kolbenhirse und etwas Gemüse im Nistkasten zum Üben zur Verfügung haben. Denn je effizienter sie es schaffen, mit ihrem Schnabel die feinen Hüllen um die Samen zu entfernen, desto schneller werden sie selbstständig.

Bei der Nistkastenkontrolle nutzen junge Wellensittiche in diesem Alter gern die Gelegenheit, auf den ihnen bekannten Menschen herumzuklettern und zum Beispiel am Pulloverärmel zu knabbern. Alles ist neu und spannend, alles muss untersucht werden!

31 Tage alter Nestling

Weiter ...

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.