Birds Online
     
  Home > Werdegang eines Kükens > 34. Tag
     
  Heute war der Jungvogel kaum noch zu bändigen, deshalb durfte er für mehrere Stunden zu den anderen Wellensittichen ins Vogelzimmer. Die erwachsenen Vögel behandelten Rana unterschiedlich. Rhea und Wega, zwei Hennen, hackten nach dem Jungvogel, wenn er um Futter bettelte. Die älteren Männchen waren zwar neugierig, flüchteten aber, sobald sich Rana ihnen zu weit näherte. Der Vater Kallisto fütterte noch immer nicht, dafür jedoch Mutter Sirius. Die Bettellaute von Rana sind nicht mehr schrill, sondern eher melodiös. Oft singt der junge Vogel. Seine Flüge werden immer länger und ausdauernder. Am liebsten fliegt Rana ganz knapp unter der Zimmerdecke entlang. Findet Rana keinen Landeplatz, wird einfach auf einem der anderen Vögel gelandet, was diese nicht besonders amüsant finden. Allein fressen kann der junge Vogel zwar, aber satt wird er davon noch nicht. Am Abend sollte Rana wieder mit der Mutter in den Nistkasten. Aber beide wollten dort nicht bleiben, sie wollten zu den Artgenossen, wohin ich sie schließlich brachte.

Weiter ...

 
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.