Birds Online - alles über Wellensittiche ... und ihre gefiederten Freunde
         
  Home > Wellensittichzucht > Verdrehte oder schiefe Beine beim Küken
         
Erwachsener Wellensittich, der als Jungvogel an einer schweren Rachitis erkrankt istBei Wellensittichen sowie bei anderen Ziervögeln können bei den Jungtieren während der Wachstumsphase Fehlstellungen der Beine und Füße auftreten. Steht ein Bein seitlich ab, ist in den meisten Fällen das Hüftgelenk zu Schaden gekommen, siehe entsprechendes Kapitel. Sind die Beine oder Füße in sich verdreht und weisen sie nach innen, als hätten die jungen Vögel O-Beine, hat man es häufig mit einer sogenannten Rachitis zu tun. Hierbei handelt es sich um eine mehr oder minder deutlich ausgeprägte Fehlstellung der Knochen. Eine Rachitis wird durch einen Nährstoffmangel hervorgerufen, der in den meisten Fällen aufgrund einer Fehlernährung ohne vitamin- und mineralstoffreiches Aufzuchtfutter in Erscheinung tritt.

Erhalten junge Vögel während der Wachstumsphase zu wenig Kalzium und Vitamin D, härten die Knochen nicht richtig aus. Ihr eigenes Körpergewicht verursacht so viel Druck, dass sich ihre weichen Knochen verbiegen. Oft geraten hierdurch auch Gelenke in eine Fehlstellung, was für die betroffenen Tiere wahrscheinlich mit starken Schmerzen verbunden ist. Wird eine Rachitis nicht möglichst früh behandelt, bleiben die Beine für immer in der anatomisch falschen Stellung. Das Foto in diesem Kapitel zeigt einen erwachsenen Wellensittich, der im Nestlingsalter an einer schweren Rachitis erkrankte. Weil der Züchter nicht helfend eingegriffen hat, blieb die Beinfehlstellung des Vogels zeitlebens erhalten.















         
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.