Birds Online - alles über Wellensittiche ... und ihre gefiederten Freunde
         
  Home > Wellensittichzucht > Wer darf züchten?
         
  Zwei Wellensittiche während des PaarungsaktesGrundsätzlich darf fast jeder in Deutschland Wellensittiche züchten, allerdings sollten dafür einige Bedigungen erfüllt sein: Der Züchter sollte über umfassende Kenntnisse der Brutbiologie der Wellensittiche verfügen, um eventuell auftretende Probleme rechtzeitig zu erkennen und helfend eingreifen zu können. Als Züchter über fundiertes Wissen über Vogelkrankheiten zu verfügen, ist ebenfalls ratsam.

Früher war es zudem zwingend erforderlich, über eine behördliche Zuchtgenehmigung zu verfügen. Seit der Aufhebung der Psittakoseverordnung im Jahr 2012 hat sich dies jedoch geändert. Es ist nicht mehr überall eine Zuchtgenehmigung erforderlich und Wellensittiche müssen nicht mehr mit einem Fußring gekennzeichnet werden. Aber Achtung: Dies gilt nicht automatisch für alle Vogelarten! Wer andere Sittiche und Papageien hält und diese züchten möchte, muss unter Umständen aus artenschutzrechtlichen Gründen eine Beringung durchführen und ein Zuchtbuch führen. Angehende Vogelzüchter sollten sich deshalb am besten vorab bei dem für ihren Wohnort zuständigen Amtsveterinär über die Rechtslage im individuellen Fall informieren.

Drei junge WellensitticheTatsächlich darf hierzulande aber trotz des Wegfalls der Psittakoseverordnung nicht jeder Wellensittiche züchten. Personen, denen aufgrund von Tierquälerei ein Tierhalteverbot auferlegt worden ist, dürfen somit auch keine Wellensittiche züchten - denn dafür müssten sie sie ja halten, was ihnen verboten ist. Zudem wäre es verantwortungslos, ohne das Vorhandensein passender Räumlichkeiten Wellensittiche zu züchten. Eine Vogelzucht in einem muffigen Keller oder in einer zugigen Garage zu betreiben, wäre früher kaum möglich gewesen, weil viele Amtstierärze eine solche Unterbringung der Vögel nicht akzeptiert hätten. Es ändert sich nichts daran, dass solche Haltungsbedingungen nach wie vor unangemessen sind. Das heißt: Wer Wellensittiche oder andere Ziervögel züchten möchte, sollte den Tieren ein tiergerechtes und hygienisches Umfeld bieten.
 
         
 
Sämtliche Inhalte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Bilder-, Video-, Tondatei- und Textdiebstahl werden rechtlich verfolgt.